Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Kaufbeurer Joker verlieren erstes Halbfinale beim SC Riessersee mit 4:2

Eishockey-Tor
  • Eishockey-Tor
  • Foto: Grietsch/Citypress24 (CITYPRESS24)
  • hochgeladen von Holger Mock

Der ESV Kaufbeuren musste Donnerstagabend im ersten Halbfinalspiel gegen den SC Riessersee vor 3407 Zuschauern, darunter gut und gerne 800 stimmgewaltige Fans aus dem Allgäu, weiter auf den verletzten MIttelstürmer Florian Thomas verzichten. Verteidiger Florin Ketterer konnte dagegen wieder mitwirken.
Im ersten Drittel entwickelte sich nach kurzem Abtasten eine rasantes Spiel. Beide Mannschaften hätten früh in Führung gehen können.

Für den ESVK hatte Christoph Kiefersauer die doppelte Chance auf einen Treffer, Mathias Nemec im Tor der Hausherren parierte aber glänzend. Auf der Gegenseite testeten Jared Gomes und Tim Richter Stefan Vajs sowie kurze Zeit später Richie Mueller. Der Kaufbeurer Torhüter blieb aber gegen alle drei Versuche der Sieger. Charlie Sarault und Joey Lewis im Nachschuss hatten auf der anderen Seite dann wieder rum die besten Möglichkeiten die Joker in Front zu bringen.

SCR-Kapitän Stephan Wilhelm scheiterte im Gegenzug gar an der Latte. Im Mittelabschnitt sollten dann die ersten Treffer fallen. Nach gerade einmal 62 Sekunden nutzten die Werdenfelser einen Totalausfall der Joker im Spielaufbau zum 1:0 durch Richie Mueller. Der Goldhelm wurde mustergültig von Lubor Dibelka und Andreas Driendl in Szene gesetzt und netzte aus dem Slot heraus die Scheibe direkt in die Maschen. In der Folge wurde der Spielfluss der beiden Mannschaften durch einige Strafzeiten immer wieder gehemmt.

Der ESVK hatte dabei nach gut 30 Minuten sogar kurzeitig eine fünf gegen drei Unterzahl zu überstehen. Stefan Vajs vereitelte dabei mehrmals mit tollen Paraden gegen Julian Eichinger, Richie Mueller und Mathias Beck einen weiteren Gegentreffer. Kurz vor der Pause sollte dann aber doch das 2:0 für die Werdenfelser.

Wiederum spielte Andreas Driendl den im Slot vergessenen Richie Mueller mustergültig frei und dieser hatte keine Probleme seinen zweiten Treffer an diesem Abend zu erzielen. Das letzte Drittel begann dann perfekt für die Rotgelben. SCR Torhüter Mathias Nemec vertändelte nach wenigen Sekunden die Scheibe hinter seinem eigenen Tor gegen Max Schmidle und bugsierte sich die Hartgummischeibe beim zurücklaufen selbst in das eigene Tor. Der nächste Kaufbeurer Angriff hätte dann den schnellen Ausgleichstreffer bringen können. Joona Karevaara scheiterte jedoch frei vor Nemec knapp an dessen Fanghand. Besser machte es auf der Gegenseite Andreas Eder.

Nach einem Scheibenverlust der Kaufbeurer Defensive hinter dem eigenen Tor, setzte Jakob Mayenschein seinen Reihenkollegen im Slot in Szene und dieser erhöhte gekonnt zum 2:1 für die Werdenfelser. Nach gut 50 Minuten durften die Hausherren erneut mit zwei Mann mehr im Powerplay agieren. Wie schon im zweiten Drittel vereitelten ein starkes Penaltykilling im Verbund mit Stefan Vajs einen weiteren Gegentreffer. Kaum waren die Gäste wieder komplett, gelang Tim Wohlgemuth der Anschlusstreffer zum 3:2.

Nach Pässen von Joey Lewis und Charlie Sarault, konnte der junge Angreifer aus kürzester Distanz die Schiebe im langen Eck unter bringen und bei den vielen Kaufbeurer Fans im Gästeblock keimte wieder Hoffnung auf. Der ESVK konnte dabei auch den Druck erhöhen und hatte einige gute Chancen auf den Ausgleichstreffer. Nach dem gut zwei Minuten vor dem Ende, SCR Verteidiger Felix Thomas auf die Strafbank wanderte, nahm Kaufbeurens Trainer Andreas Brockmann seinen Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis um mit zwei Spielern mehr im Powerplay spielen zu können.

Joel Johansson beendete diesen Versuch aber nach einem Fehlpass der Joker im Aufbau und schoss die Scheibe aus dem Mitteldrittel in das leere Gehäuse zum 4:2 Endstand ein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen