Special Eishockey SPECIAL

Heimsieg
Joker des ESV Kaufbeuren gewinnen Testspiel gegen Ravensburg

Eishockey (Symbolbild).

Zum Endspurt der Vorbereitungsphase gastierten am Freitagabend die Towerstars aus Ravensburg in Kaufbeuren. Vor 913 Zuschauern konnten die Joker zu diesem Testspiel mit vollem Kader und Stefan Vajs zwischen den Pfosten antreten.

Munterer Start beider Teams, Fabian Voit jagt direkt die Scheibe mit der Rückhand knapp am Gehäuse von Jonas Langmann vorbei. Auf der anderen Seite muss auch Stefan Vajs bereits in den ersten Minuten einige Male eingreifen und in der vierten Minute auch das erste Mal hinter sich. Ex-Joker Denis Pfaffengut scheitert noch am Kaufbeurer Schlussmann, aber beim Nachschuss von Robbie Czarnik ist Vajs dann machtlos. Den 0:1 Rückstand stecken die Rotgelben aber gut weg und bauen Druck auf die Towerstars auf, die dadurch in der sechsten Minute in Unterzahl geraten. Branden Gracel schießt in Überzahl hauchdünn am Ausgleich vorbei, kurz nachdem die Gäste wieder komplett sind, hält dann Youngster Yannik Burghart den Schläger in einen schnellen Thiel Pass und lenkt das Hartgummi in die Maschen. Damit steht es 1:1 in der achten Minute.

Mit Unentschieden in die Pause

Kurz darauf gibt es eine starke Kombination der jungen Wilden zu sehen, Philipp Krauss spielt auf den anstürmenden Max Oswald, der quer zu Markus Schweiger, die Scheibe rauscht an Langmann, aber auch am Tor vorbei. In der Folge gibt es einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Markus Lillich hat die Führung für den ESV auf dem Schläger und eine Minute vor dem Pausentee, hält Stefan Vajs mit einem bärenstarken Fanghand Save das Unentschieden fest.

Das zweite Drittel dann mit furiosem Beginn, die halbe Kaufbeurer Mannschaft liegt auf der eigenen Torlinie, um einen Gegentreffer zu verhindern und am Ende entscheidet der Schiedsrichter auf Penalty für die Towerstars, weil Jan Pavlu angeblich die Scheibe blockiert haben soll. Georgiy Saakyan läuft für die Towerstars an und netzt eiskalt zum 1:2 in der 22. Minute ein. Dann geraten die Joker auch noch in Unterzahl und Stefan Vajs hat alle Hände voll zu tun seine Mannschaft im Spiel zu halten. Immer wieder kann er mit hervorragenden Reflexen glänzen.

Es wird hitzig und Spieler beider Teams müssen zur Abkühlung auf die Strafbank. Etwas aus dem Nichts kommt der zweite ESVK Treffer, als Kapitän Tyler Spurgeon mustergültig auf Markus Lillich ablegt und der zum Ausgleich in der 32. Minute trifft. Es kommt noch besser für Rotgelb, weil eine Minute später Tyler Spurgeon dieses Mal seinen Kollegen John Lammers mit einem Sahnepass auf die Reise schickt und dieser humorlos zur 3:2 Führung verwandelt. Die Towerstars lassen sich davon nicht einschüchtern und erhöhen den Druck auf den Kaufbeurer Kasten. Das zahlt sich in der 38. Minute aus, als James Bettauer mit einem schönen Treffer ins Kreuzeck ausgleicht. Kurz vor der zweiten Pause hat dann Tyler Spurgeon nochmals eine gute Einschussmöglichkeit, kann Jonas Langmann in dieser Szene aber nicht überwinden.

Kaufbeuren gewinnt umkämpftes Testspiel

Die ersten Minuten des Schlussdrittels neutralisieren sich beide Teams, bis Kaufbeuren in der 47. in doppelte Unterzahl gerät, weil Thiel und Lammers in die Kühlbox müssen. Die Joker zeigen ein konsequentes Penalty Killing, mit viel Kampf und einem überragenden Stefan Vajs. Das gibt Auftrieb für die Hausherren, Florian Thomas und Fabian Voit tauchen gefährlich vor Langmann auf, dieser ist aber zur Stelle. Dann geraten Max Oswald und Fabian Dietz aneinander, werden auf die Strafbank geschickt und kurz darauf gesellt sich der Ravensburger James Bettauer dazu. Der ESV also in Überzahl und dann ist es Sören Sturm, der einen Strahl zur 4:3 Führung in der 54. Minute ins Netz jagt. Die Gäste wollen direkt antworten, beißen sich aber am Kaufbeurer Schlussmann immer wieder die Zähne aus. Auf die erneute Drangphase der Towerstars, finden die Joker die perfekte Antwort. Der glänzend aufgelegte Yannik Burkhart spielt einen punktgenauen Pass auf den anrauschenden Fabian Voit und es steht 5:3 in der 57. Minute. Daran ändert sich auch Nichts mehr und der ESVK Kaufbeuren gewinnt ein sehenswertes, umkämpftes Testspiel gegen den Rivalen aus Ravensburg.

Text: Jan Koenigs

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen