Eishockey
Ex-Kaufbeurer Nico Sturm will sich in der NHL etablieren

Nico Sturm (ganz rechts) im Jahr 2013 im DNL-Team des ESV Kaufbeuren.
  • Nico Sturm (ganz rechts) im Jahr 2013 im DNL-Team des ESV Kaufbeuren.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von David Yeow

Der Sprung in die stärkste Eishockey-Liga der Welt ist bislang nur einigen wenigen deutschen Spielern gelungen - einer von ihnen hat das Spiel unter anderem in Kaufbeuren gelernt. Der gebürtige Augsburger Nico Sturm (24) spielte von 2009 bis 2014 im Junioren-Trikot des ESV Kaufbeuren und wagte dann den Sprung in die USA.  Nach mehreren Spielzeiten in diversen Nachwuchs- und College-Ligen hat der Schwabe im April nun einen Vertrag beim NHL-Team "Minnesota Wild" unterschrieben.

Bis zum Ende der abgelaufenen Saison kam der 24-jährige Ex-Joker auf bislang zwei Einsätze in der stärksten Liga und befindet sich aktuell in der Vorbereitung auf die nächste Saison.  

Sturm nicht der erste "Allgäuer" in der NHL

Bis zum heutigen Tag haben nur einige wenige Spieler den Sprung in die NHL geschafft. Längere Zeit etablieren konnten sich tatsächlich nur etwas mehr als eine Handvoll Spieler in der stärksten Eishockey-Liga der Welt. 

Der erste Deutsche auf NHL-Eis war der Crimmitschauer und Rekord-Nationalspieler Udo Kießling. In der Saison 1981/1982 absolvierte Kießling zumindest ein Spiel für die Minnesota North Stars in der NHL. In der darauffolgenden Saison lief Kießling dann für den EV Füssen auf.

Der erste dauerhafte Wechsel in die NHL gelang 1981 dem Füssener Uli Hiemer. Nach Verpflichtungen beim EV Füssen und den Kölner Haien sicherten sich die New Jersey Devils den Verteidiger. Bis 1987 blieb Hiemer in der NHL und kehrte dann in die Bundesliga zurück.

Erfolgreich waren auch die beiden gebürtigen Kaufbeurer Alexander Sulzer und Stefan Ustorf in der NHL. Sulzer spielte bis 2014 unter anderem für die Vancouver Canucks und die Buffalo Sabres. Stefan Ustdorf spielte ab 1994 unter anderem für Portland Pirates und die Washington Capitals in der NHL.

Aktuell ein gebürtiger Allgäuer in der NHL

Schwäbische Unterstützung in der NHL bekommt Nico Sturm derzeit von einem Allgäuer. Goalie Thomas Greiss aus Füssen spielt seit 2008 in der NHL und läuft seit 2015 für die New York Islanders auf. Im März 2019 wurde Greiss von der Liga sogar als bester Spieler der Woche ausgezeichnet. Von 1992 bis 2003 war Greiss in den Nachwuchsmannschaften des EV Füssen aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019