Vertragsauflösung im gegenseitigen Einvernehmen
ESV Kaufbeuren und Simon Mayr gehen getrennte Wege

Eishockey (Symbolbild).
  • Eishockey (Symbolbild).
  • Foto: Siegfried Rebhan
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Der ESV Kaufbeuren hat den noch für die Saison 2020/2021 gültigen Arbeitsvertrag mit Verteidiger Simon Mayr im gegenseitigen Einvernehmen aufgehoben. Der ESVK wünscht Simon Mayr für seine weitere sportliche, wie auch private Zukunft alles erdenklich Gute.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Es ist immer schade, wenn sich die Wege zwischen Club und Spieler trotz gültigen Vertrages frühzeitig wieder trennen, aber es hat zwischen dem ESVK und Simon Mayr irgendwie einfach nicht gepasst. Seine Position werden wir vorerst nicht neu besetzen. Natürlich halten wir die Augen auf dem Spielermarkt immer offen, bevor aber nicht wirklich sicher ist, wie und wann die DEL2 Saison 2020/2021 gespielt wird, wird sich am Kader, bis auf den einen oder anderen jungen Spieler der aus dem eigenen Nachwuchs aufrückt, nichts mehr ändern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen