Eishockey
ESV Kaufbeuren gewinnt in Heilbronn

Der ESV Kaufbeuren gewinnt 4:3 in Heilbronn.
  • Der ESV Kaufbeuren gewinnt 4:3 in Heilbronn.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Pia Jakob

Zum ersten Spiel im Jahr 2019 mussten die Joker vor 1.441 Zuschauer bei den Heilbronner Falken antreten. Unterstützt wurden der ESV Kaufbeuren dabei von rund 100 mitgereisten Joker Fans. Das Spiel begann für die Allgäuer nicht gerade optimal. Die Hausherren konnten bereits nach vier Minuten in Überzahl agieren. Das ihr Powerplay gefährlich ist, bewiesen die Falken sofort. Stefan Vajs konnte gegen Greg Gibson und Roope Ranta zu erst noch einen Rückstand verhindern, war dann aber gegen einen verdeckten Schuss von der blauen Linie doch geschlagen. Brock Maschmeyer war dabei der Torschütze.

Die Joker brauchten eine Weile um den Rückstand zu verdauen. Hatten dann aber durch Ossi Saarinen die richtige Antwort. Der Stürmer überwand Mirko Pantkowski aus kurzer Distanz zum 1:1. Der ESVK war daraufhin besser im Spiel und hatte durch Joy Lewis und Alex Thiel gute Gelegenheiten. Auf der Gegenseite scheiterte Richard Gelke mit einem gefährlichen Schuss an Stefan Vajs. Wie die Falken, sollten auch die Wertachstädter ihr erstes Powerplay nutzen.

Die Joker bauten das Spiel von hinten heraus schnell auf, Simon Schütz passte zu Sami Blomqvist, dieser brachte die Scheibe zu Joey Lewis, der wiederum den freien Ossi Saarinen sah und der Finne hatte keine Mühe die Scheibe zum 1:2 über die Linie zu buchsieren. 

Im zweiten Drittel waren die Heilbronner optisch überlegen, was auch an drei Powerplaysituationen für die Falken lag. Ihre zweite Überzahl im Spiel nutzten die Unterländer dann auch zum 2:2 Ausgleichstreffer. Justin Kirsch wurde perfekt freigespielt und verwandelte mit einem abgefälschten Direktschuss.

Im nächsten Überzahlspiel drehten die Joker den Spieß um. Daniel Oppolzer eroberte die Hartgummischeibe und konnte mit Florian Thomas einen zwei auf eins Konter laufen. Der Kaufbeurer Publikumsliebling bediente seinen Sturmkollegen dabei perfekt und dieser hatte keine Mühe, das 2:3 zu erzielen. Kaum wieder vollzählig, zeigten die Schiedsrichter die nächste Strafe gegen die Allgäuer an. In dieser hatte Jere Laaksonen bei einem Break die Chance auf einen weiteren Treffer für sein Team. Er scheiterte jedoch an Mirko Pantkowski.

Der ESVK verteidigte jedoch weiter stark und erzielte doch noch den vierten Treffer. Geburtstagskind Max Schmidle fing an der Heilbronner blauen Linie einen Pass ab, zog vor das Tor und nutze den Verkehr vor Mirko Pantkowski mit einem verdeckten Schuss unter die Latte zum 2:4.

Im dritten Drittel zeigten die Joker eine tolle Leistung. Diese wurde nach 44. Minuten durch den Anschlusstreffer der Falken etwas getrübt. Derek Damon zog auf und davon und überwand Stefan Vajs mit einem Rückhandschuss ins Kreuzeck zum 3:4. Kurz nach dem dritten Heilbronner Treffer hatten die Joker auch noch eine Strafzeit zu überstehen. Was mit härter Arbeit und zwei tollen Reflexen von Stefan Vajs auch gelang. Auf der anderen Seite hatten die Kaufbeurer die eine oder andere gute Konterchance, welche aber nicht verwertet werden konnte.

Nach knapp 50 Minuten hatten die Heilbronner bei einem zwei auf eins Konter die reißen Chance auf dem Ausgleichstreffer. Roope Ranta spielte seinen Reihenkollegen Greg Gibson dabei perfekt frei, dieser schob die Scheibe aber hauchdünn am Tor vorbei. Die Allgäuer spielten weiter sehr clever und ließen kaum noch gefährliche Torchancen zu. Zwei Minuten vor dem Ende nahmen die Falken ihren Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis und gingen in das volle Risiko.

30 Sekunden vor dem Ende konsultieren die Schiedsrichter den Videobeweis. Nach einer unübersichtlichen Situation, die lange nicht abgepfiffen wurde, stocherte ein Falken Stürmer die Scheibe noch an Stefan Vajs vorbei. Diese blieb aber deutlich vor dem Pfiff vor der Linie liegen. Nach dem der Videobeweis konsultiert wurde, entschieden die Schiedsrichter auch auf kein Tor. Somit konnten die Joker einen perfekten Start in das neue Jahr 2019 feiern.

Autor:

Philippe Bader aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019