Special Eishockey SPECIAL

Auswärtssieg
ESV Kaufbeuren gewinnt in Freiburg mit 4:0 - Shoutout für Jan Dalgic

ESV Kaufbeuren gewinnt (Symbolbild)
  • ESV Kaufbeuren gewinnt (Symbolbild)
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Holger Mock

Mit den aus dem Verletztenlazarett zurückgekehrten Stürmern Branden Gracel und Joey Lewis, aber weiterhin ohne Philipp de Paly und Stefan Vajs trat der ESV Kaufbeuren beim EHC Freiburg an. Nicht in den Kader schafften es Simon Mayr und Mike Mieszkowski. Für den aus beruflichen Gründen verhinderten Michael Güßbacher war DNL Torhüter Dominic Guran mit an Bord.

Das erste Drittel begannen die Joker nach dem ersten Wechsel mit einer Top-Chance. Jere Laaksonen brach über die Außenpostion durch und Ben Meisner im Kasten der Wölfe parierte stark. Sein Gegenüber Jan Dalgic hatte auf der andren Seite auch Gelegenheit sich auszuzeichnen. Der erste Wechsel der vierten Kaufbeurer Sturmreihe brachte dem ESVK dann das frühe 0:1 nach drei Minuten. Torschütze Florian Thomas überwand Ben Meisner dabei mit einem Schuss auf der Fanghandseite in den Winkel. Beide Teams verteidigten über weite Strecken des Spieles sehr gut und große Chancen waren Mangelware. Auf Seiten der Freiburger hatte Nico Linsenmaier noch die beste Chance, aber Joker Schlussmann Jan Dalgic war zur Stelle. Für die Joker hatten Sami Blomqvist bei einem Konter und Denis Pfaffengut mit einem satten Schlagschuss die auffälligsten Torchancen. Somit ging es mit einer 0:1 Pausenführung für die Allgäuer in die erste Pause.

Im zweiten Drittel neutralisierten sich die beiden Mannschaften für gut acht bis neun Minuten ehe der ESVK immer mehr das Heft des Handels in die eigene Hand nahm. Dies spiegelte sich nach knapp 30 Minuten in einem Alleingang von Jonas Wolter wieder. Dabei scheiterte der Joker Stürmer mit seinem Abschluss aber an Ben Meisner. Kurze Zeit später traf Sami Blomqvist dann zum 0:2. Er nutzte dabei einen Abpraller des Freiburger Torhüter nach einem Schuss von Florin Ketterer eiskalt aus. Es sollte dann noch besser kommen für die Allgäuer. Die heute wieder sehr auffällige Sturmformation erhöhte den Spielstand nach 38 Minuten auf 0:3. Torschütze war Daniel Oppolzer, der, ebenfalls wie zuvor Sani Blomqvist, einen Abpraller von Ben Meisner ausnutzen konnte. Direkt nach dem dritten Joker Treffer brannte es dann mehrfach lichterloh vor Jan Dalgic. Der junge Goalie behielt aber zusammen mit seiner Defensive den Überblick und ließ keinen Gegentreffer zu. Somit ging es mit einem Spielstand von 0:3 in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt spielten die Kaufbeurer weiterhin stark und hatten die Partie jederzeit im Griff. Defensiv standen die Allgäuer stets stabil und in der Offensive gab es immer wieder gute Angriffe. Ihr einziges Powerplay nach 47 Minuten zum vorentscheidenden 4:0. Antti Kerälä war dabei der Nutznießer, als er nach einem schönen Spielzug über Joey Lewis und Branden Gracel die Scheibe nur noch einschießen musste. Dabei vergaben die Kaufbeurer in der Folge einige gute Gelegenheiten für einen weiteren Treffer. Besonders auffällig zeigte sich dabei die wiedervereinte erste Sturmformation um Branden Gracel, Sami Blomqvist und Joey Lewis. Am Schluss feierten die Allgäuer nach einem starken Spiel einen verdienten 4:0 Erfolg im Breisgau und Jan Dalgic dürfte sich über seinen ersten Shoutout in der DEL2 freuen.

Für den ESVK geht es nun mit zwei Heimspielen in Folge weiter. Am Sonntag geht es in der erdgas schwaben arena um 17:00 Uhr gegen den EV Landshut und schon am Dienstag treffen die Joker im eigenen Stadion um 19:30 Uhr auf die Bayreuth Tigers.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen