Eishockey
ESV Kaufbeuren gewinnt gegen ETC Crimmitschau

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Felix Heyder
  • hochgeladen von David Yeow

Eine Woche nach dem zweiten Heimsieg der Saison, ging es für den ESV Kaufbeuren am Freitagabend gegen den ETC aus Crimmitschau. 2.368 Zuschauer in der erdgas schwaben arena erwarteten gespannt das Duell Tabellenelfter gegen Tabellenzehnter, Joker gegen Eispiraten.

Die Verletztenliste des ESVK war mit Jere Laaksonen, Jonas Wolter, Philipp de Paly und Joey Lewis nach wie vor lang, auch Florin Ketterer und Alex Thiel konnten noch nicht in den Kader zurückkehren. Dafür wurde Garret Pruden vom Kooperationspartner aus Ingolstadt wieder für den Einsatz in der Kaufbeurer Abwehr zur Verfügung gestellt. Wohl auch auf Grund dieser Tatsachen, liefen die Joker mit deutlich veränderten Reihen auf.

Das Spielt beginnt schnell und ausgeglichen, aber in der vierten Minute können die Joker bereits die Führung erzielen. Max Lukes gelingt dabei sein erster Treffer im Trikot der Joker, als sein Pass vor das Tor, der eigentlich Sami Blomqvist galt, abgefälscht wird und vorbei an Michael Bitzer ins Tor der Eispiraten fliegt. Die Arena bejubelt noch diesen Treffer, da steht es schon 2:0. Dieses Mal findet der Pass von Max Lukes seinen Abnehmer Sami Blomqvist, der allein auf das Crimmitschauer Tor läuft und den Keeper mustergültig vernascht. Beflügelt von diesen Treffern setzt sich der ESV immer wieder im Drittel der Eispiraten fest, die sich aber in der Folge wieder besser in die Partie kämpfen. In der elften Minute wird dann Stefan Vajs zum ersten Mal ernsthaft geprüft, kann aber den satten Schuss von Dominic Walsh entschärfen. Lukas Vantuch auf Seiten der Eispiraten muss wenig später auf die Strafbank und bringt den ESVK damit für zwei Minute in Überzahl. Die Joker nutzen das zum Ausbau Ihrer Führung. Antti Kerälä bedient Max Schmidle vor dem Tor der Gäste und dieser setzt die Scheibe absolut trocken unter die Latte. Mit einer 3:0 Führung für die Hausherren geht es in die erste Pause.

Auch das zweite Spieldrittel wird im Grunde von den Rotgelben dominiert, nur ein weiterer Treffer will nicht fallen. Die größten Chancen dazu hat der ESV, als Antti Kerälä nur die Latte und kurz darauf Branden Gracel den Außenpfosten treffen, beides im Powerplay. Tobi Wörle scheitert in Minute 28 gleich zweimal in kürzester Zeit am gut haltenden Michael Bitzer. Kurz vor Drittelende taucht dann Eispiraten Rückkehrer Christoph Körner gefährlich vor Stefan Vajs auf, aber der Schlussmann der Joker ist die wenige Male in denen er bisher gebraucht wird voll da und verhindert den Anschluss des ETC. Mit unverändertem Spielstand geht es in die Kabinen.

Das letzte Drittel beginnt direkt mit einer Überzahlsituation der Gäste, weil Antti Kerälä wegen Stockschlag für zwei Minuten in die Box muss. Der ESVK verteidigt souverän und gerade als Antti Kerälä von der Strafbank kommt, wird er von Florian Thomas bedient, läuft alleine auf Michael Bitzer zu und schiebt zum vorentscheidenden 4:0 ein. Die Eispiraten hören im Anschluss aber nicht auf zu kämpfen und es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. In der 50. fällt dann doch noch der etwas kuriose Anschlusstreffer. Im Powerplay schießt Lukas Vantuch erst an die Latte und Stefan Vajs kann den Puck in höchster Not noch von der Linie kratzen, den Nachschuss kann Dominic Walsh dann aber versenken. Zwei Minuten vor Spielende passt Ossi Saarinen auf seinen neuen Sturmpartner Branden Gracel, der Michael Bitzer im Tor der Eispiraten mit einem schönen Move abzockt und den fünften Treffer für den ESV markiert. Der ETC wirft noch einmal alles nach Vorne und kommt kurz vor der Schlusssirene, erneut in Überzahl, noch zu seinem zweiten Treffer durch Lukas Vantuch. Trainer Andreas Brockmann zeigt sich in der Pressekonferenz sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft und dem positivem Eindruck den die Umstellung der Reihen hinterlassen hat.

Autor:

Philippe Bader aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019