Eishockey-Pressemitteilung
Ersatzgeschwächter ESV Kaufbeuren verliert vor 2.663 Zuschauern gegen die Bayreuth Tigers mit 3:4

Im Spiel gegen die Bayreuth Tigers musste ein ersatzgeschwächter ESV Kaufbeuren vor 2.663 Zuschauern eine knappe Niederlage hinnehmen. Neben den bekannten Ausfällen von Sebastian Osterloh und Julian Eichinger, musste Trainer Andi Brockmann auch noch auf Jere Laaksonen, Fabian Koziol, Simon Schütz, Joey Lewis, Florian Thomas und Torwart Stefan Vajs verzichten. Beide Mannschaften starteten relativ verhalten in diese Begegnung, Torraumszenen waren in den ersten Minuten noch Mangelware. Als sich der ESVK erstmals so richtig dem Tor näherte, war der Puck gleich drin: Philipp de Paly schlenzte von der blauen Linie, Markus Lillich hielt seinen Schläger in den Schuss und fälschte so für Bayreuths Torwart Timo Herden unhaltbar zu Kaufbeurer Führung ab. In der unmittelbaren Folge an den Führungstreffer waren die Joker besser im Spiel, Alex Thiel, Jonas Wolter und Ossi Saarinen hatten gute Chancen, die Führung auszubauen, scheiterten allerdings entweder an der aufmerksamen Defensive der Tigers oder an Herden.

In der 14. Minute stand Marci Henne erstmals im Mittelpunkt als kurz nacheinander Ville Järveläinen und Gustav Veisert frei zum Schuss kamen – beide Male hielt Henne jedoch mit starken Reflexen. Im Mittelabschnitt benötigten die Byreuther ganze 45 Sekunden, um das Spiel wieder auszugleichen: Martin Heider überwand Henne mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck. In der 26. Minuten kamen die Gäste in den Genuss einer langen doppelten Überzahlsituation, spielten diese perfekt aus, sodass Ville Järveläinen am Ende den Puck nur noch ins leere Tor schießen musste. Auch in der Folge waren die Wagnerstädter am Drücker, nur der Pfosten verhinderte in der 29. Minute den dritten Bayreuther Treffer bei Juuso Rajalas Alleingang. Direkt im Anschluss an diesen Alleingang fiel Lillich die Scheibe im Slot vor die Füße, dieser reagierte geistesgegenwärtig und drückte den Puck zum Ausgleich über die Linie.

Die Freude über den Ausgleich währte nur kurz, denn um ein Haar wären die Gäste im Gegenzug wieder in Führung gegangen, diesmal parierte Henne gegen Richter. In der 34. Minute fiel die erneute Bayreuther Führung dann doch als Kronawitter einen schnellen drei auf zwei Konter selbst abschloss. Zu Beginn des letzten Drittels drückten die Joker aufs Tempo, fanden aber weiter kaum einen Weg vorbei an der gut organisierten Abwehr der Bayreuther. Es dauerte bis zu einem Überzahlspiel in der 46. Minute ehe sich wieder richtig gute Möglichkeiten für den ESVK ergaben. Kurz vor Ablauf der Strafzeit nahm Florin Ketterer aus kurzer Distanz einen Schuss direkt aus der Luft und stellte das Ergebnis wieder auf Gleichstand. Der Ausgleich schien die Joker zu beflügeln, denn sie konnten den Druck auf Herden hoch halten. Die beste Chance auf die Führung hatte Jonas Wolter in der 51. Minute, er verfehlte das leere Tor jedoch um Haaresbreite.

Doch auch die Bayreuther blieben stets gefährlich und hatten ihrerseits in Person von Tim Richter, der allein vor Henne vergab, die große Chance in Führung zu gehen – was in der 56. Minute tatsächlich gelang. Nach einem individuellen Fehler in der Kaufbeurer Verteidigung schaltete Kronawitter am schnellsten und überwand Henne aus kurzer Distanz. Zwar legten die Kaufbeurer im Anschluss nochmal alles in die Waagschale, doch der trotz der Herausnahme von Henne kurz vor dem Ende wollte der erneute Ausgleich nicht mehr fallen.

Tore ESVK: 1:0 (6.) Lillich (de Paly, Thiel), 1:1 (21.) Heider, 1:2 (26./PP2) Järveläinen (Bartosch, Karlsson), 2:2 (29.) Lillich (Ketterer, Schmidle), 2:3 (34.) Kronawitter (Richter, Kunz), 3:3 (47./PP1) Ketterer (Thiel, Gracel), 3:4 (56./PP1) Kronawitter (Martens)

Autor:

Philippe Bader aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019