Fußball
Ein Leben für den SVO Germaringen

Gleich an der Haustür der Biecheles sieht man, um was es in dieser Familie vor allem geht. Denn schon auf dem Klingelschild leuchtet neben dem Familiennamen das Zeichen des SVO Germaringen. Für den Verein begeistert sich die ganze Familie. Besonders lange mit dabei sind die drei Brüder Georg, Hermann und Benedikt. Obwohl sie alle schon jenseits der 80 Jahre sind, engagieren sich - zumindest Georg und Hermann - immer noch mit Leidenschaft im Verein.Benedikt ist seit 1957 Missionar des Benediktinerordens St. Ottilien in Tansania. Er lässt sich jedoch wöchentlich über die Ergebnisse seines SVO unterrichten. << Der Fußball verbindet mich immer noch mit meiner Heimat und meiner Jugend >>, so der 82-jährige Priester, der in seiner Wahlheimat als Pater Thiemo bekannt ist.

Früher erfuhr er die Ergebnisse per Post erst mit sechs Wochen Verspätung, heute kann er sie bereits wenige Minuten nach Spielschluss im Internet finden. Tritt er alle paar Jahre einmal den 7000 km langen Flug nach Deutschland an, gehört für ihn der Besuch eines Germaringer Spiels einfach dazu.

Die drei Brüder traten dem Verein kurz nach dem Krieg bei und waren zunächst beim Fußball aktiv. << Wir haben auch schon davor Fußball gespielt, im Krieg gab es aber ja fast keine Gegner >>, verrät der 80-jährige Hermann. Seit damals ist der Verein stark gewachsen. << Der Bau des Stadions ab 1974 war richtig viel Arbeit. Da haben wir jeden Tag nach Feierabend und das ganze Wochenende geschuftet >>, erzählt er. Seit mittlerweile 65 Jahren ist er Mitglied beim SVO. Fast genauso lange ist er auch schon Platzwart des Vereins. Allerdings arbeitet er heute unter völlig anderen Voraussetzungen. << Nach dem Krieg hatten wir keine Bälle. Also haben wir die eiförmigen Dinger von den Amerikanern genommen und Fußbälle daraus genäht >>, erzählt der fleißige Rentner. Am längsten spielte Georg, der mit 84 Jahren der Älteste der Drei ist, aktiv Fußball.

Über 800 Spiele machte er in seiner Karriere für die Jugend, die Erste Mannschaft, die Reserve und die AH.

Erst mit etwa fünfzig Jahren beendete er seine Laufbahn. Dem SVO blieb er aber dennoch treu. Ob als Jugendleiter, Geschäftsführer, Pressewart, Zweiter Vorstand oder aktuell als Erster Vorsitzender des Fördervereins. << Es ist schon auch eine Belastung >> sagt er über seine Arbeit. Doch sein Verantwortungsgefühl gegenüber dem Verein bringt ihn dazu, immer weiter zu machen. Daran, die nächsten Jahre aufzuhören, denkt er jedenfalls nicht: << Das werde ich noch machen, bis ich im Grab liege. >> Für seine Arbeit ist der << Fan von fairem und gutem Fußball >> auch schon vielfach ausgezeichnet worden. Sogar zum Ehrenbürger der Gemeinde Germaringen ist er inzwischen ernannt worden.

Am Freitagabend saßen die drei Brüder dann endlich einmal wieder gemeinsam auf der Tribüne und konnten sich über einen 5:2-Sieg der Germaringer gegen den BSC Memmingen freuen. Besonders Pater Thiemo war begeistert vom Sieg. << Der hat ja auch nicht die Vergleichsmöglichkeiten >>, meint Georg Biechele, der nüchtern feststellt: << Es werden diese Saison noch schwerere Gegner kommen. >>

Ein weiterer Bruder schaute sich aber schon länger kein Spiel mehr an. Stefan, der bereits über 90 Jahre alt ist, lebt nämlich mittlerweile in Esslingen im Altenheim. Doch auch ihm ist es wichtig, immer über die Spiele im Heimatdorf Bescheid zu wissen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019