Mannschaft bleibt vorsorglich weiter in Quarantäne
Ein Drittel der Mannschaft des ESV Kaufbeuren positiv getestet

Die komplette Mannschaft des ESV Kaufbeuren bleibt weiterhin in häuslicher Quarantäne (Symbolbild).
  • Die komplette Mannschaft des ESV Kaufbeuren bleibt weiterhin in häuslicher Quarantäne (Symbolbild).
  • Foto: Erwin Hafner
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Die komplette Mannschaft des ESV Kaufbeuren bleibt weiterhin in häuslicher Quarantäne. Bereits am Sonntag, 15. November 2020 hat sich das Team vorsorglich, aufgrund eines positiven SARS-CoV-2-Befundes im Schnelltest bei einem Spieler, in Quarantäne begeben. Eine PCR-Testung ist am Montag erfolgt. Nach dem bisher vorliegenden Ergebnissen sind ein Drittel der Mannschaft positiv getestet worden. Den betroffenen Akteuren geht es gut und weisen keine bis leichte Symptome auf.

Sobald alle Informationen vorliegen und das örtliche Gesundheitsamt das weitere Vorgehen verkündet hat, wird der ESVK und die DEL2 schnellstmöglich informieren.

Ob die geplanten Spiele am Wochenende gegen Freiburg und Crimmitschau stattfinden können, wird kurzfristig entschieden.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ