Laufen
Ebratshofener läuft in Lederhose bei Marathon in Tokio mit

Rund 40.000 Läufer nahmen vor kurzem am Marathon-Lauf in Japans Hauptstadt Tokio teil. Ein Drittel von ihnen war kostümiert - das hat Tradition bei diesem Lauf. Ein Teilnehmer fiel besonders auf und löste teilweise begeisterndes Kreischen bei den Zuschauern aus.

Helmut Zettler aus Ebratshofen absolvierte das Rennen in einer Lederhose. Für ihn ist die Lederhose ein Symbol, das für seine 'Freude am Laufen' steht. Dass er in Tokio mit dem Jetlag zu kämpfen hatte und nur knapp unter vier Stunden gelaufen ist, war absolute Nebensache für ihn. Neben einigen Läufen in der Region hat der 43-jährige in diesem Jahr noch ein besonderes Ziel, nämlich den Marathon in New York im November.

Weitere Informationen zu Helmut Zettler finden Sie in Der Westallgäuer vom 11.03.2014 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ