Fußball
Die Jugendteams des TSV Oberbeuren holen in fünf Klassen die Meisterschaft

Vor drei Jahren stieg der TSV Oberbeuren aus der Kreisklasse ab und dümpelte danach in den untersten Klassen herum - weit weg von den Aufstiegsrängen. Die Erfolglosigkeit sei natürlich «bitter», meint Abteilungs- und Jugendleiter Uwe Seidel. «Aber die Jugendarbeit gibt Mut für die Zukunft», fügt er an. Und da hat der TSVO eine fulminante Saison hinter sich: 13 Mannschaften schickte die Jugendabteilung 2010/11 ins Rennen, gewann damit fünf Meisterschaften und hatte so eines der erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte.

Dadurch soll die Malaise der ersten Mannschaft auch ein Ende nehmen. Seit Jahren kam kaum Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Die Mannschaft war zwar eingespielt, aber entwickelte sich nicht weiter. << Dieses Jahr sind es bereits sieben Spieler, die aus der A-Jugend kommen und auch weitermachen >>, berichtet Seidel. Dazu kommen noch fünf Neuzugänge. Damit sei der Aufstieg für die Erste aus der B- in die A-Klasse Pflicht - zumal die Gegner fast durchweg nur zweite Mannschaften sind. << Sollte das nicht geschafft werden, wäre es eine Enttäuschung >>, gibt Seidel zu.

Der Nachwuchs jedenfalls kennt schon Erfolge: Die A-Junioren wurde nach einer starken Rückrunde Meister und steigen in die Kreisklasse auf. Und die Spieler, die von den B-Junioren nachrücken, waren noch erfolgreicher. Sie wurden nach einer furiosen Aufholjagd souveräner Meister: << Mit den B-Junioren spielt nun erstmalig eine Jugendmannschaft des TSVO in der Kreisliga >>, erklärt der Jugendleiter stolz.

Um den Erfolg weiter zu gewährleisten, gibt es einen Tausch: Die Trainer Marcus Riefler und Michael Schreier wechseln mit einem Großteil der Spieler zu den A-Junioren, während deren Trainer Manuel Gebler und Michael Hammerle die B-Junioren übernehmen. Auch eine Klasse tiefer steht Oberbeuren gut da: Die C-Junioren wurden immerhin Vizemeister und wollen nächste Saison aufsteigen, während die C2 Achter wurde.

Auch der fünfte Platz der D-Junioren darf als gut gewertet werden, denn nach der Vorrunde stand die Mannschaft vor dem Abstieg aus der Kreisklasse.

Gute Figur auf dem Kleinfeld

Auch auf dem Kleinfeld machte die Oberbeurer Jugend heuer eine gute Figur, wobei die E-Junioren herausragten: Die E1 holte mit Trainer Michael Bieber ungeschlagen den Titel und die E2 mit Trainer Sandro Balzer mit nur einer Niederlage ebenfalls. Und bei den F-Junioren gab es ebenso einen klaren Meister: Die F2 mit Trainer Tobias Schmitt und Günter Matuschak wurde auch ungeschlagen Erster.

Dem Trend trotzen

Besonders bei den G-Junioren gibt es großen Zulauf: << Der TSVO kann dem allgemeinen Trend trotzen >>, glaubt Seidel. Nun sind schon zwölf Mannschaften für die kommende Saison gemeldet, wobei die große Anzahl der Jugendmannschaften dem Verein personelle Sorgen bei den Betreuern bereitet.

Mit der zweiten Mannschaft hat der TSVO obendrein ein Team, in dem sich die Jugendlichen bei den Erwachsenen beweisen und etablieren können. Damit soll die Zweite einen einstelligen Tabellenplatz ergattern - und die jungen Spieler << früher oder später die Erste verstärken >>, so Seidel. Dann soll es endlich wieder aufwärtsgehen, denn mittelfristig will der Verein in die Kreisklasse. << Wir hoffen, dass sich die erfolgreiche Jugendarbeit positiv auf die Herrenmannschaft auswirkt >>, erklärt Seidel.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019