Eishockey
Derby gegen Augsburger Panter: 0:4 Niederlage für den ESV Kaufbeuren vor 1.846 Zuschauern

Zum letzten Derby am Berliner Platz waren am Samstag die Augsburger Panter aus der DEL zu Gast in Kaufbeuren. Zum Eröffnungsbully schickten die Augsburger die ehemaligen Kaufbeurer Alexander Thiel, Thomas Holzmann und Hans Detsch aufs Eis.

Das Spiel nahm dann sogleich Fahrt auf und die Augsburger konnten nach drei Minuten durch Thomas Holzmann, der frei im Slot zum Abschluss kam, in Führung gehen. Der ESVK konnte sich früh von dem Rückstand erholen und kam durch Sebastian Osterloh Branden und Gracel seinerseits zu guten Chancen. Eine fünf gegen drei Überzahlsituation konnte leider nicht genutzt werden.

Auch im zweiten Drittel gab es eine doppelte Überzahl für Kaufbeuren. Simon Olsson tanzte zwei Augsburger aus und traf leider nur den Pfosten. Im Gegenzug das zweite Tor für die Augsburger. Einen Scheibenverlust hinter dem eigenen Tor nutzte Evan Trupp eiskalt. Die Joker konnten einige gute Angriffe vortragen. Unter anderem verzog Edwin Gutar knapp. Als die Panther gegen Mitte des zweiten Drittels in Überzahl agierten, konnte das Heimteam einen höheren Rückstand mit Glück und Geschick verhindern.

Im dritten Drittel trugen die Augsburger schnell eine schöne Kombination vor, die mit dem 0:3 durch Mark Cundari endete. In der 46. Minute die endgültige Entscheidung. In Überzahl erzielte Evan Trupp das 0:4. Branden Gracel konnte sich nochmals gut in Szene setzen und Simon Olsson zeigte noch eine Pirouette vor dem Tor, konnte die Scheibe allerdings nicht im Tor unterbringen, so dass es beim 0:4 blieb.

Auf Kaufbeurer Seite mussten Ondrej Pozivil und Michael Fröhlich nacheinander das Eis angeschlagen verlassen. Max Schmidle wurde nach dem er einen Schuss auf das Ohr bekommen hat, zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

ESVK Trainer Andreas Brockmann war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden: "Wir haben gegen einen starken Gegner ein gutes Spiel gezeigt und uns gute Chancen erarbeitet. Leider hat es nicht für einen eigenen Treffer gereicht. Am Schluss sind uns aber auch sichtbar die Kräfte ausgegangen, nach dem neben Daniel Oppolzer und Anton Pertl auch noch Ondrej Pozivil, Max Schmidle und Michi Fröhlich während des Spieles ausgefallen sind."

Das nächste Heimspiel findet am Freitag 02.09.2016 um 19:30 Uhr in der Sparkassen Arena statt. Gegner ist unser Kooperationspartner, der ERC Ingolstadt. Tickets für das Spiel gegen den ERC gibt es unter tickets.esvk.de.

Tore: 0:1 (3.) Holzmann (Davies); 0:2 (28.) Trupp (Sternheimer, Davies); 0:3 (42.) Cundari (LeBlanc, Davies); 0:4 (46.) Hanowski (Stieler, Guentzel)

Vajs; Henne Osterloh - Pozivil Bergmann - Woidtke Haase - Pfaffengut Olsson - Laaksonen - Karevaara Schmidle - Gracel - Fröhlich Schäffler - Thomas - Ketterer Wolter - Weingärtner - Gutar

Strafminuten: 14 - 26 Schiedsrichter: Oswald - Bidoul

Zuschauer: 1.846

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019