Sportpolitik
Athletik-Club Kaufbeuren droht auf der Straße zu stehen

Die Mitglieder des Athletik-Clubs Kaufbeuren (ACK) können einiges stemmen. Doch der drohende Verlust ihrer sportlichen Heimat lastet schwer auf den muskelösen Schultern.

'Aus heutiger Sicht stehen wir bald auf der Straße', sagt Vorsitzender Manfred Huf.

Alles schaut derzeit auf die spektakuläre Baustelle des neuen Eisstadions, in dem die Spieler des ESVK von September 2017 an auflaufen werden.

Wenn kurz zuvor das alte Eisstadion zugesperrt wird, verliert aber auch der ACK seine Trainingsstätte. Denn die Flächen im Neubau werden allen Nutzern zu gleichen Bedingungen und nur gegen Entgelt zur Verfügung gestellt.

Seit sich das Ende der maroden Eisarena abzeichnet, sucht der Vorstand nach einer neuen sportlichen Heimat – bislang vergeblich. Mal sprachen Räume oder Nachbarschaft gegen die schweren Trainingsgeräte, mal waren die Mieten zu hoch.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019