Fußball
Amateur-Fußball-Portal Fupa.net wird auch im Allgäu immer beliebter

Seit 2006 gibt es FuPa (Fußball Passau). Seine Anfänge hat das Internetportal in Fürstenstein bei Passau genommen. Der damals 16-jährige Amateur-Kicker Michael Wagner hatte die Idee, eine Plattform zu schaffen, die sich dem Amateur-Fußball in seiner Region widmen sollte.

Schon bald begann das Portal zu wachsen und wurde schnell über die Grenzen Niederbayerns hinaus bekannt. Der praktischste Weg, die Fans zu informieren.

Von Beginn an lebte FuPa davon, dass sich zahlreiche Vereinsverantwortliche und Fans anmeldeten, um ihren Verein auf dem Portal zu präsentieren. Umfangreiche Statistiken und Bildergalerien bestimmen seitdem die Szenerie dort. Bis hinunter in die untersten Klassen sind die Vereine auf FuPa erfasst.

Seit vergangener Saison finden sich auch im Allgäu immer mehr Spieler, Fans und Funktionäre, die sich mit FuPa beschäftigen. Günter Süß verfolgt seit inzwischen über zwei Jahren die Entwicklung des Portals. Der Abteilungsleiter des FC Blonhofen (Kreisklasse 2) weiß über die Vorzüge von FuPa Bescheid. Seit vergangener Saison haben wir unsere Homepage damit verknüpft, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein. Es ist für uns der praktischste Weg, die Fans über unseren Verein zu informieren, sagt der 52-Jährige. Von FuPa hörte er erstmals während einer Schulung, noch bevor es im Allgäu größere Bekanntheit erlangte.

Süß schätzt an diesem Portal vor allem den übersichtlichen Aufbau und die unkomplizierte Bedienung. Unsere Spieler und die jüngeren Zuschauer schauen automatisch dort nach, ob es etwas Neues gibt. Die Älteren dagegen informieren wir über Plakate und persönliche Gespräche, sagt Süß über seine Zielgruppen . Ein großer Vorteil sei, dass die Spielberichte einfach angelegt werden können. Dies erspare viel Zeit und gewähre größtmögliche Aktualität. Markus Schimpl ist Abteilungsleiter beim TV Woringen (Kreisliga Mitte). Er stieß beim Surfen im Internet auf Fupa: Vor allem die umfangreichen Statistiken haben mich begeistert. Wenn alle Vereine mitmachen, kann man da viele Informationen rausziehen.

Der 36-Jährige hat gleich nach seinem Amtsantritt vor eineinhalb Jahren die Spielerprofile seiner Mannschaft erstellt. Die Spieler sind natürlich am meisten im Internet unterwegs. Die wollen gleich wissen, was es Neues auf FuPa gibt. Und natürlich, wer in der Elf der Woche steht (siehe unten).

Der Auftritt des TV Woringen im Internet kann sich jedenfalls sehen lassen. Ein Hobby-Fotograph aus unserem Verein hat sich kurz darauf ebenfalls bei FuPa angemeldet und stellt jetzt Bildergalerien von unseren Begegnungen ins Netz. Das kommt bei den Leuten richtig gut an, freut sich Schimpl. Der Woringer stellte auch fest, dass vor allem die Trainer aktiv sind und über FuPa möglichst alle Informationen über die nächsten Gegner herausfinden wollen.

Viel positive Resonanz von den Zuschauern

Auch beim TSV Blaichach (A-Klasse 4) setzt man auf FuPa. Die eigene Homepage dauerhaft zu pflegen wäre zu umständlich und aufwendig. Mit der Verlinkung zum Portal sind wir auf dem Laufenden. Und man findet sich dort schnell zurecht, sagt Günther Holzer, Spielleiter der Männer. Seit er den TSV Blaichach Anfang 2013 bei FuPa angemeldet hat, habe es jede Menge positive Resonanz von Zuschauern oder Vereinsvertretern gegeben. Zunächst habe es gedauert, doch dann seien vielen die Vorteile des Portals aufgefallen.

Nach und nach haben sich immer mehr Interessierte bei FuPa angemeldet. Andere Vereine lassen sich dagegen Zeit. Es müssen aber viele mitmachen und ihre Informationen eingeben, damit die Benutzer ein komplettes Bild über Vereine und Liga bekommen, ergänzt Holzer. Ansonsten hat der 33-Jährige wenig an FuPa auszusetzen. Auch den Liveticker hat er bereits getestet. Dieser sei noch nicht ganz optimal, aber seit Kurzem gibt es ein neues Prämiensystem, bei dem fleißige Tickerer für ihr Engagement belohnt werden sollen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020