Anzeige
Vor der Polizei in Neugablonz geflüchtet: Samurai-Schwert und mehrere Messer sichergestellt

Symbolbild.

Mehrere Personen sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Neugablonz vor der Polizei geflüchtet. Die Gruppe hielt sich auf einem Sportgelände auf und trank dort Alkohol. Einen 27-Jährigen aus der Gruppe stellte die Polizei kurze Zeit später. Während der Aufnahme der Personalien stellten die Beamten einen 19-Jährigen fest, der sich wohl ebenfalls in der Gruppe befand.

Gegenüber den Polizisten gab der 19-Jährige an, mehrere Messer bei sich zu haben. Die Polizisten stellen drei Einhandmesser sicher. In seiner Wohnung fanden sie noch ein Samurai-Schwer, ein Kampfmesser und eine geringe Menge Marihuana.

Beide Männer erwartet nach Angaben der Polizei nun eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz. Der 19-Jährige muss ich zudem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz verantworten.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ