Einsatz
Verkehrsunfall bei Eggenthal: Fahranfängerin (18) mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

2Bilder

Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, musste heute eine 18-jährige Unfallverursacherin ins Krankenhaus geflogen werden. <%IMG id='1403886' title='Unfall auf der OAL12'%>

Die Frau aus dem Landkreis Fürth fuhr gegen 9.15 Uhr alleine mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße OAL3 von Friesenried in Richtung Eggenthal. In der Gegenrichtung befand sich der Wagen einer 36-jährigen Frau aus dem Landkreis Ostallgäu. Mit in diesem Fahrzeug befanden sich neben den beiden Kindern der Fahrerin im Alter von fünf und acht Jahren noch zwei weitere Kinder im selben Alter.

<%IMG id='1403887' title='Unfall auf der OAL12'%>

Aus noch unklaren Gründen geriet der Wagen der 18-jährigen Fahranfängerin ins Schleudern und kollidierte auf dem Gegenfahrstreifen mit dem Fahrzeug der Ostallgäuerin. Dabei wurden nicht nur die beiden Autos stark beschädigt, sondern auch die beiden Kinder der Fahrerin leicht verletzt. Alle Kinder kamen vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzte Unfallverursacherin musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch unklar, wird aber mehrere tausend Euro betragen. Die Kreisstraße war bis gegen 11.15 Uhr zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung gesperrt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ