Drogen
Verdacht auf Rauschgifthandel: Polizei Bad Wörishofen findet bei Durchsuchung große Rauschgiftmengen

Beamte der Polizeiinspektion Bad Wörishofen fanden bei einer Durchsuchung vergangene Woche eine große Menge an Betäubungsmitteln. Im Rahmen eines einschlägigen Ermittlungsverfahrens wurde am 8. Januar 2015 durch Beamte der örtlichen Inspektion die Wohnung eines Bad Wörishofeners durchsucht.

Im Rahmen der Durchsuchung wurden unter anderem insgesamt rund 240 Gramm Amphetamin und 60 Gramm Kokain, sowie rund 530 Ecstasy-Tabletten und rund 100 LSD-Trips gefunden. Aufgrund dieser großen Menge wurden von der Wörishofener Polizei die Ermittlungen wegen Verdachts des Rauschgifthandels eingeleitet und zwischenzeitlich von der Memminger Kripo übernommen.

Der als Drogenkonsument geltende Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen am Tag nach der Durchsuchung dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erließ, weshalb der 22-Jährige derzeit in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen