Unfälle
Überfrierende Nässe: Bilanz der Polizei Bad Wörishofen

Heute in den Morgenstunden kam es aufgrund plötzlich eintretender Eisglätte zu mehreren Verkehrsunfällen im Bereich der Polizei Bad Wörishofen.

Bereits um kurz nach 7 Uhr kam es zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw auf der Staatsstraße 2025 bei Tussenhausen. Ein 20-jähriger Ostallgäuer fuhr von Tussenhausen kommend in Richtung Türkheim und geriet nach dem Ortsausgang in einem Kurvenbereich auf die Fahrbahnmitte.

Zur selben Zeit befuhr ein 30-jähriger Unterallgäuer die Straße in der Gegenrichtung und geriet im gleichen Kurvenbereich ebenfalls auf die Fahrbahnmitte, so dass es zwischen den beiden Pkw zu einem Frontalzusammenstoß kam.

Beide alleine im jeweiligen Fahrzeug befindlichen Fahrer konnten dieses leicht verletzt und glücklicherweise rechtzeitig verlassen, da das Auto des Ostallgäuers kurz darauf Feuer fing. Die alarmierte Feuerwehr Tussenhausen konnte nicht mehr verhindern, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Bis zum Abschluss der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Staatsstraße teilweise gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 12.000 Euro beziffert.

Nur wenige Minuten später war eine 38-jährige Unterallgäuerin auf der Kreisstraße MN10 unterwegs von Wiedergeltingen nach Türkheim. Kurz vor einer Geschwindigkeitsbegrenzung bremste sie auf der eisglatten Fahrbahn ab und rutschte trotz Bremsung auf die rechte Leitplanke. Glücklicherweise wurde sie von der Leitplanke abgehalten, denn sonst wäre das Auto wohl in die Wertach gestürzt.

In der Folge fiel das Auto von der Leitplanke wieder herunter und kam am Fahrbahnrand zum Stehen. Da die Ölwanne des Fahrzeugs aufriss, gelangte Motorenöl ins Erdreich, weswegen das Landratsamt verständigt wurde. Das verunfallte Auto wurde von einem Unternehmen abgeschleppt, der Sachschaden auf etwa 2.500 Euro beziffert.

Fast zur gleichen Zeit - gegen 07.15 Uhr - stürzte eine Zeitungsausträgerin in Bad Wörishofen in der Rudolf-Diesel-Straße wegen Straßenglätte mit ihrem Fahrrad. Sie musste von einem Rettungswagen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Etwa eine halbe Stunde später geriet eine 58-jährige Unterallgäuerin im Wörishofer Ortsteil Kirchdorf auf spiegelglatter Fahrbahn in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Autofahrer zusammen. Hier entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 30.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Zehn Minuten später kam es in Türkheim wieder zu einem Glätteunfall, weil eine 55-jährige Unterallgäuerin während ihrer Fahrt ortseinwärts auf der Augsburger Straße nach dem Bahnübergang nach rechts von der Straße abkam und ins Bankett rutschte. Dies bemerkte ein hinzukommender Autofahrer und hielt neben der Unterallgäuerin mit Warnblinkanlage an.

Eine folgende 23-jährige Augsburgerin bremste deswegen ihren Wagen bereits vor dem Bahnübergang ab und rutschte in der Rechtskurve gerade aus weiter und von der Fahrbahn herunter. Ihr Fahrzeug prallte dann gegen einen Betonsockel und die Schutzplanke am Fahrbahnrand. Verletzt wurde niemand, es entstand insgesamt ein Sachschaden von über 6.000 Euro. Der Bahnverkehr war nicht beeinträchtigt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen