Zeugenaufruf
Tödlicher Verkehrsunfall auf der A96 bei Bad Wörishofen:Motorradfahrer (16) von Auto überrollt

Am späten Dienstagabend wurde gegen 21:50 Uhr auf der Autobahn ein Motorradfahrer überrollt.

Nach der Erstmeldung waren sich die Unfallbeteiligten dem noch gar nicht bewusst. Sie gingen von einem Reifenplatzer aus. Erst mit zeitlicher Verzögerung wurde festgestellt, dass es sich um einen Unfall mit einem Motorradfahrer handelte und die integrierte Leitstelle wurde verständigt. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des 16-jährigen Kradfahrers aus dem südlichen Unterallgäu feststellen. Zur Erforschung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger für Unfallanalytik eingeschalten.

Dieser soll feststellen, ob der junge Motorradfahrer nach einem Sturz mit seiner 125er auf der Fahrbahn lag, oder durch einen Anstoß zu Sturz kam und danach überrollt wurde. Eine Absuche der Autobahn sowie der näheren Umgebung nach einem möglichen Sozius verlief negativ. Zu dieser Absuche wurde die Autobahn in beide Richtungen für 2 Stunden komplett gesperrt. Die Fahrtrichtung München ist aktuell weiterhin zur Unfallaufnahme gesperrt. Die Sachbearbeitung liegt bei der Autobahnpolizeistation Memmingen.

Die Ermittlungen ergaben bislang, dass dem Jugendlichen zwischen den Anschlussstellen Mindelheim und Bad Wörishofen in Fahrtrichtung München ein Autofahrer aus dem Unterallgäu ungebremst aufgefahren war. Dieser war nach aktueller Einschätzung mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Der Jugendliche erlag sofort seinen Verletzungen.

Der 47-jährige Autofahrer gab den Beamten gegenüber an, unmittelbar vor diesem Zusammenstoß von einem bislang unbekannten Fahrer eines anderen Autos überholt und geschnitten worden zu sein. Dadurch habe er den vor sich befindlichen Motorradfahrer nicht bemerkt. Gegen den unverletzt gebliebenen Autofahrer wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Die Beamten der Autobahnpolizei Memmingen bitten nun Verkehrsteilnehmer, die sich gestern Abend auf der A96 befunden haben, unter der Rufnummer (08331) 100-311 oder der Mail pp-sws.memmingen.aps[at]polizei.bayern.de um Hinweise. Sie fragen ganz konkret:

Wem fiel am Dienstagabend vor oder nach 22 Uhr in Fahrtrichtung München ein heller BMW auf, eventuell mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Unterallgäu, also MN für Mindelheim, der mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war? Möglicherweise befand sich in seiner Nähe ein leistungsstarker schwarzer Audi A4, ebenfalls mit Mindelheimer Kennzeichen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019