Vorbereitung
Strahlenschutzübung in Kaufbeuren

Am Mittwoch, den 13.09.2017 führten die GG/SBC-Trupps (Gefahrgutüberwachungstrupp mit Aufgaben im Strahlenschutz und Abwehr von biologischen und chemischen Gefahren) der Polizeipräsidien Schwaben Süd/West und Schwaben Nord eine gemeinsame Strahlenschutzübung durch.

Die Bundeswehr Kaufbeuren leistete durch Bereitstellung des Gebäudes und durch Rat und Tat von Spezialisten Amtshilfe. Als Szenario diente die fiktive Annahme, dass ein ehemaliger Firmenmitarbeiter damit drohte, die Produktion durch Einbringen von radioaktiven Material zu 'verseuchen'.

Mit der Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen wurden die GG/SBC-Trupps beauftragt. Diese verfügen über entsprechende Ausrüstung unter Eigenschutz radioaktive Quellen aufzufinden und im ersten Angriff zu sichern ohne etwaige relevante Spuren zu vernichten.

Da weder Anzahl noch Art des radioaktiven Materials bekannt waren, musste auch entsprechende Schutzkleidung getragen werden. Hier wurden auch im Anschluss an die Durchsuchung die Kräfte auf Kontamination überprüft. Da dem richtigen Ausziehen von Schutzkleidung im Ernstfall eine wichtige Rolle zukommt, ist es notwendig, auch dies regelmäßig zu üben.

Während die Kontamination lediglich durch Pulver simuliert wurde, kamen für die vorzunehmenden Messungen tatsächliche, für Übungszwecke bestimmte, radioaktive Quellen zur Anwendung. Es galt die Besonderheit zu meistern mehrere Quellen innerhalb eines Gebäudes aufzufinden und diese, unter entsprechenden Eigenschutz und Schutz für Unbeteiligte, zu sichern.

Dabei sollten nach Möglichkeit auch die Grundsätze einer Spurensicherung berücksichtigt werden. Im täglichen Dienst ist der Gefahrgutüberwachungstrupp mit Sitz bei der Autobahnpolizeistation Memmingen für die Kontrolle des Schwerverkehrs mit Schwerpunkt von Gefahrgutkontrollen im gesamten Dienstbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zuständig.

Ferner sind die Beamtinnen und Beamten zur Bearbeitung von Unfällen mit Beteiligung von Gefahrgutfahrzeugen und auch für Betriebsunfällen mit Gefahrstoffen, die im Zusammenhang mit deren Transport stehen, zuständig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen