Fahrlässige Körperverletzung
Spaziergänger in Kaufbeuren von Hund angefallen und gebissen

Polizeiliche Ermittlungen nach Hundebiss in Kaufbeuren
  • Polizeiliche Ermittlungen nach Hundebiss in Kaufbeuren
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Sonntagmittag wurde Am Leinauer Hang ein 52-jähriger Spaziergänger von einem frei laufenden Hund angefallen und gebissen. Der Spaziergänger war selbst mit einem Hund unterwegs. Als ihm eine andere Spaziergängerin mit drei frei laufenden Hunden entgegenkam, stürmte einer der drei Hunde, ein schwarzer Labradormischling, auf seinen Hund los und verbiss sich ohne weitere Vorwarnung in dessen Genick.
Nur mit größter Mühe gelang es dem 52-jährigen seinen eigenen Hund zu befreien. Dabei wurde er von dem Labradormischling in das rechte Handgelenk und den linken Unterarm gebissen. Er trug leichte Verletzungen davon.

Durch die Polizei Kaufbeuren wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019