Special Blaulicht SPECIAL

Polizei
Mehrere Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Allgäu

Symbolbild.

Die Polizei hat bei Kontrollen der Ausgangsbeschränkung mehrere Verstöße im Allgäu festgestellt. Lediglich aus dem Landkreis Lindau meldete die Polizei keine Verstöße. Nach Angaben der Beamten fielen am Freitag allein in Buchloe acht Verstöße auf. Demnach hielten sich zwei Personen trotz Verbot an einer Sportstätte auf. Drei Personen aus unterschiedlichen Haushalten hatten sich zudem an der Gennach getroffen. Außerdem trafen sich drei weitere Personen zu einem Besuch bei der Familie. Gegen alle acht Personen wird wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutz ermittelt. Sie müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Auch in Kaufbeuren kontrollierte die Polizei zahlreiche Passanten. Hier fiel den Beamten zunächst eine fünfköpfige Gruppe auf, die in der Innenstadt ohne Einhaltung des Mindestabstandes herumliefen. Eigenen Angaben nach ging sie zusammen in die Stadt, um ein neues Handy zu kaufen. Weil die laut Polizei kein triftiger Grund zum Verlassen der Wohnung ist und die Personen nicht miteinander verwandt sind, werden auch sie wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Gegen 20:00 Uhr informierte eine Bürgerin die Polizei über mehrere Jugendliche, die sich in Neugablonz auf einem Supermarktparkplatz trafen und sich dort über die Kunden lustig machten, weil sie den Mindestabstand einhielten. Wie die Polizei mitteilt, traf sich die ebenfalls fünfköpfige Gruppe, um gemeinsam Alkohol zu trinken. Hierbei saßen sie teilweise auf engstem Raum zusammen in einem Auto. Weil sich die Personen uneinsichtig zeigten und die Maßnahmen belächelten, erwartet die Gruppe eine Bußgeldanzeige, teilt die Polizei mit.

Am Freitagabend fielen einer Streifenbesatzung drei männliche Jugendliche in Füssen auf, die um ein Lagerfeuer standen und zusammen Alkohol tranken. Als sich die Polizisten näherten, versuchten die jungen Männer zu Fuß zu fliehen. Nach wenigen hundert Metern konnte die Polizei einen der Männer stoppen. Bei der Verfolgung bis zum Füssener Bahnhof konnte einer der beiden noch flüchtenden Jugendlichen erkannt werden, teilte die Polizei mit. Die Polizei ermittelt derzeit noch die Personalien des dritten, noch unbekannten jungen Mannes. Die drei Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz und der Verordnung zur Verhütung von Bränden.

Verstöße im Unterallgäu

Im Unterallgäu spielten vier Jugendliche aus Mindelheim und Eggenthal auf dem öffentlichen städtischen Spielplatz im Brunnenweg in Mindelheim Basketball, obwohl der Spielplatz gesperrt und mit einer Hinweistafel beschildert war. Eine Anwohnerin hatte den Verstoß der Polizei mitgeteilt. Die Jugendlichen zwischen 15 und 16 Jahren, die nach Angaben der Polizei nicht in einer häuslichen Gemeinschaft wohnen, erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

In der Nacht von Freitag auf Samstag kontrollierte die Polizei mehrere Personen in Bad Wörishofen und Türkheim. Dabei verstießen insgesamt drei Personen gegen die Ausgangsbeschränkung, weil sie keinen triftigen Grund für ihren Aufenthalt nennen konnten. Nach Angaben der Polizei zeigten sich alle Personen einsichtig, sie müssen nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Verstöße im Oberallgäu

Am Freitagnachmittag traf die Polizei auf eine Gruppe von drei Personen in der Bahnhofstraße in Immenstadt. Die Männer zwischen 15 und 34 Jahren hatten keinen triftigen Grund, ihre Wohnung zu verlassen.

Außerdem kontrollierte die Polizei am Abend zwei Männer im Alter von 21 und 24 Jahren am Immenstädter Bahnhof. Die beiden Männer wollten nach Angaben der Polizei nach dem Besuch eines Freundes wieder nach Hause.

Gegen Mitternacht kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Wagen auf der B19. Die drei Insassen zwischen 18 und 20 Jahren saßen gemeinsam im Wagen und befanden sich nach eigenen Angaben ohne triftigen Grund im Bereich Kempten. Die Personen erwartet eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, teilte die Polizei mit.

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen