Vermeintlich vermisst
Mann (30) ist bei Freund in Kaufbeuren, während Retter Lautersee (Haunstetten) nach ihm absuchen

Symbolbild Wasserwacht.
  • Symbolbild Wasserwacht.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Am Samstag haben zahlreiche Rettungskräfte den Lautersee zwischen Haunstetten und Königsbrunn bei Augsburg nach einem angeblich vermissten 30-Jährigen abgesucht. Der Mann hielt sich aber bei einem Freund in Kaufbeuren auf. 

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, hat ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Wasserrettungsdienst am Lautersee bei Königsbrunn stundenlang nach einem vermeintlich vermissten 30-jährigen Mann gesucht. Begonnen hatte man mit der Suche, weil die Polizei zwar die Schwester des Mannes finden konnte, die wusste aber nicht, wo sich ihr Bruder aufhielt. Am See wurden die Kleidung und das Mobiltelefon des Mannes gefunden. Von ihm selbst war keine Spur. Der Einsatz wurde nach umfangreichen Suchmaßnahmen ohne Erfolg am Abend abgebrochen.

Am späten Abend habe man den Mann aber schließlich erreicht - sein Bruder hatte sich gemeldet und gesagt, dass der scheinbar Vermisste mit Freunden weggefahren sei, so die Augsburger Allgemeine. Laut Polizeiangaben sei der 30-Jährige stark alkoholisiert bei einem Freund angetroffen worden. Seine Kleidung und das Handy habe er wohl am See vergessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019