Kriminelle Kinder
Mädchen (11, 12) klauen Bekannter (28) in Kaufbeuren vierstellige Bargeldsumme

Polizei (Symbolbild).

Zwei Mädchen (11 und 12 Jahre), die offensichtlich über kriminelle Energie verfügen: Donnerstagvormittag haben die beiden eine 28-jährige Bekannte in Kaufbeuren besucht, ihr dann die Geldbörse mit einer vierstelligen Summe Bargeld und der Bankkarte gestohlen. Erst als die zwei Mädchen von der Polizei zur Rede gestellt wurden, gaben sie den Diebstahl zu.

Beute an mehreren Orten verteilt

Die Mädchen führten die Polizei zu einem Abfalleimer, in dem die Beamten lediglich die leere Geldbörse vorfanden. Das Bargeld hatten die jungen Diebinnen in der gesamten Fußgängerzone verteilt. Die Beamten fanden insgesamt eine dreistellige Summe Bargeld an mehreren Orten. Der Rest, ebenfalls eine mittlere dreistellige Summe, fehlte, genauso wie die Bankkarte.

Rest des Geldes fehlt weiterhin

Was aus dem Rest des Geldes und der Bankkarte wurde, darüber rückten die Mädchen nicht mehr mit der Sprache heraus. Auch als ihre Eltern sie abholten, schwiegen die beiden Mädchen.

Aufgrund ihres Alters sind die Mädchen strafunmündig. Die Staatsanwaltschaft und Jugendamt werden trotzdem über den Diebstahl in Kenntnis gesetzt.

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen