Special Blaulicht SPECIAL

Infektionsschutzgesetz
Haarschnitt trotz Lockdown: Barber-Shop-Betreiber aus Kaufbeuren bekommt eine Anzeige

Illegal Haare geschnitten: Kaufbeurer Barber-Shop-Betreiber wird angezeigt. (Symbolbild)
  • Illegal Haare geschnitten: Kaufbeurer Barber-Shop-Betreiber wird angezeigt. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von Gundula Vogel auf Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Trotz der derzeitigen Corona-Maßnahmen hat ein Kaufbeurer Barber-Shop-Betreiber möglicherweise Kunden empfangen. Wie die Polizei mitteilt, konnte das Ordnungsamt am Donnerstag verschiedene Personen beobachten, die in dem Salon ein- und ausgingen. Ähnliches stellte ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes auch in den Tagen zuvor fest.

Eine hinzugezogene Polizeistreife konnte den Barbier dann tatsächlich bei der Arbeit antreffen. Dieser gab an, dass er aber lediglich einem Freund die Haare geschnitten habe. Den Betreiber des Barber-Shops erwartet nun dennoch eine Anzeige nach dem Infektionsschutz-Gesetz. Friseure und Barbiere dürfen erst ab dem 1. März wieder ihre Arbeit aufnehmen.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen