Fehlalarm
Großeinsatz wegen angeblich abgestürztem Segelflugzeug auf B12 bei Mauerstetten

Am Samstagnachmittag gingen beim polizeilichen Notruf mehrere Mitteilungen über ein abgestürztes Segelflugzeug auf der B12 ein. Daraufhin wurde ein Großeinsatz mit zwei Polizeifahrzeugen, einem Polizeihubschrauber, zwei Fahrzeugen des Rettungsdienstes sowie drei Feuerwehrfahrzeugen mit insgesamt 39 Mann ausgelöst.

Letztlich entdeckten die Beamten das Segelflugzeug auf einer Wiese neben der B12 im Gemeindebereich Mauerstetten. Der 22-jährige Pilot wartete unverletzt neben seinem Flugzeug.

Er gab an, dass er aufgrund der Thermik seinen Zielflughafen nicht mehr erreichen konnte und deshalb ganz gezielt auf der Wiese landete. Eine Notlandung oder gar ein Unglücksfall lagen nicht vor. Bei der Landung blieb das Flugzeug unbeschädigt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen