Brand
Erneut Feuer in der Recyclinganlage in Pforzen

13Bilder

In der Recyclinganlage in Pforzen hat es am Donnerstagabend erneut gebrannt. Gegen 20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, da sich im Bereich der Kunststoffaufbereitung Rauch gebildet hatte.

Wie Kreisbrandinspektor Georg Trautwein nach den Löscharbeiten sagte, sei mit dem Alarm die automatische Löschanlage in Gang gesetzt worden, die Schlimmeres verhindert habe. Die Feuerwehr übernahm die weiteren Löscharbeiten.

Laut Polizei gab es keine Hinweise auf eine Gefährdung von Anwohnern in umliegenden Gemeinden durch den Rauch. Deshalb habe es auch keine öffentliche Warnung und die Aufforderung gegeben, die Fenster zu schließen.

Das Feuer war in einem Bereich ausgebrochen, in dem aufbereiteter Kunststoff gelagert wird. Das Material wird als Brennstoff in Zementwerken eingesetzt.

Die automatische Rauchmelde- und Löschanlage reagiert nach Angaben des Betreibers Hubert Schmid Recycling und Umweltschutz bei Rauch und wenn die Temperatur unter der Hallendecke auf über 72 Grad steigt.

Zur Brandursache konnten weder Geschäftsführer Reinhard Mayer noch die Polizei am Abend etwas sagen. Ermittelt werde in alle Richtungen, teilt die Polizei mit. Laut Mayer hält sich der Sachschaden in Grenzen. Er geht von 10.000 Euro aus.

Verletzt wurde bei dem Brand selbst und den Löscharbeiten niemand. In dem Werk hat es in den vergangenen Jahren wiederholt gebrannt. Danach waren jedesmal der Brandschutz und die Auflagen durch die Genehmigungsbehörde Landratsamt erhöht worden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen