Schlangenlinien gefahren
Autofahrer (55) mit fast 2 Promille verursacht Unfall in Kaufbeuren

Ein 55-Jähriger ist Schlangenlinien gefahren. (Symbolbild)
  • Ein 55-Jähriger ist Schlangenlinien gefahren. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von Pexels auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Dienstagnachmittag erhielt die Polizei Kaufbeuren eine Mitteilung über einen Schlangenlinienfahrer in der Neugablonzer Straße. Dieser fuhr anschließend weiter in Richtung des Verteilerkreisels. Dort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Anschließend flüchtete der Fahrer vor der hinzukommenden Streife mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Landstraße in Richtung Germaringen. Kurz vor Germaringen stoppten ihn die Beamten dann. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille.

Fahrer muss mit mehreren Anzeigen rechnen

Der 55-jährige Fahrer wurde zur Dienststelle gebracht, um dort eine Blutprobe zu entnehmen. Auf der Dienststelle leistete er Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten und beleidigte diese. Den Fahrer erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ