Kontrolle
Autofahrer (20) flüchtet in Kaufbeuren vor Polizei und verursacht Unfall

Am späten Montagabend wollte eine Streife der Polizei Kaufbeuren ein Auto wegen eines defekten Abblendlichtes einer Verkehrskontrolle unterziehen. Als der Streifenwagen hierfür wendete, flüchtete der 20-jährige Autofahrer daraufhin mit erhöhter Geschwindigkeit vor der Polizeistreife. Der Fahrer entfernte sich mit so hoher Geschwindigkeit, dass ihn die beamten kurzzeitig aus den Augen verloren.

In einer Seitenstraße konnte er dann wieder festgestellt werden, da er aufgrund seiner viel zu hohen Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen war und mit einem Gartenzaun kollidierte. Fußgänger, die sich in der Nähe befanden, wurde zum Glück nicht verletzt.

Der 20-jährige Autofahrer blieb ebenfalls unverletzt. Durch den Verkehrsunfall entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Im Fahrzeug konnten minimale Rückstände von Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Den Fahrer, der drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte, erwartet nach einer Blutentnahme auf der Dienststelle nun eine Strafanzeige. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste abgeschleppt werden.

Autor:

Original Polizeimeldung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019