"Friedlich und ohne Zwischenfälle"
80 Personen demonstrieren in Kaufbeuren gegen Corona-Auflagen

Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
  • Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Montagabend haben rund 80 Personen in der Kaufbeurer Innenstadt gegen die Corona-Auflagen demonstriert. Laut Polizei verlief die Demonstration ohne Zwischenfälle. Allerdings, fügt die Polizei hinzu, hätte die Versammlung im Vorfeld bei der Stadt Kaufbeuren angemeldet werden müssen. Das sei nach derzeitigem Kenntnisstand wohl nicht der Fall gewesen.

Nicht angemeldete Versammlungen sind nach der derzeit gültigen bayerischen Infektionsschutzverordnung grundsätzlich verboten, erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Entsprechend stelle die Durchführung und Teilnahme eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld bestraft werden kann. Die zuständige Versammlungsbehörde soll den Sachverhalt in Kaufbeuren prüfen und weiter entscheiden.

Söder stellt Lockerungen in Bayern vor: Gaststätten ab 25. Mai, Hotels ab 30. Mai geöffnet

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen