Brandunfall
10.000 Euro Schaden bei Küchenbrand in Bad Wörishofen

Am Montagnachmittag, gegen 17:15 Uhr, wurde durch einen aufmerksamen Bürger eine Rauchentwicklung in der Hochstraße mitgeteilt. Vor Ort konnte tatsächlich ein bereits gelöschter Brand festgestellt werden. Der Verursacher schilderte, dass er in seiner Küche Fett auf dem Herd erwärmte, aber dann eingeschlafen war.

Das Fett entzündete sich, wodurch erheblicher Rauch entstand. Die Feuerwehr Bad Wörishofen war mit etwa 30 Kräften im Einsatz, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen sowie einem Notarzt. Der Wohnungsinhaber erlitt leichte Verletzungen durch den Rauch. Weitere Personen wurden nicht gefährdet.

Der Sachschaden an Inventar und Gebäude wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen