Beschäftigung
Zwei Flüchtlinge aus Eritrea machen Praktikum in Immenhofen

In Eritrea ist es schwierig, sich selbst eine Ausbildungsstelle zu suchen. Dort ist ein Diktator an der Macht. Junge Männer werden oft nach der Schulzeit vom Militär eingezogen und dürfen nie wieder gehen.

Wer kann, der flieht – so wie es zwei Eritreer gemacht haben, die jetzt in Wildpoldsried wohnen und in Immenhofen arbeiten. Tesfaldet Netsereab und Tewelde Teklezgi heißen sie und sie sind glücklich.

Die beiden jungen Männer mit den komplizierten Namen sind seit drei Monaten bei der Firma Cera als Praktikanten angestellt. 'Das ist besser als in der Unterkunft zu sitzen und nichts zu tun', sagt der 28-jährige Netsereab.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 04.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019