Verkehr
Winterdienst nicht nur vom Bauhof

Die Gemeinde Mauerstetten denkt über eine Fremdvergabe des Winterdienstes in Hausen, Frankenried und Mooshütte nach. Bei der jüngsten Sitzung sprachen sich die Gemeinderäte mit 10:7 Stimmen grundsätzlich für eine solche Lösung aus, die Überstunden der Bauhofmitarbeiter eindämmen und die vorgeschriebenen Ruhezeiten einzuhalten helfen soll. Bürgermeister Armin Holderried wird nun für eine endgültige Beschlussfassung entsprechende Angebote einholen.

Bei starkem Schneefall, berichtete Holderried, gebe es Probleme bei der Einhaltung der vorgeschriebenen elfstündigen Ruhezeit zwischen zwei Arbeitstagen. Mit dem mittlerweile dritten Fahrer habe man das zwar nun im Griff, meinte Manfred Höbel. Doch es bleibe der Überstundenberg der Bauhofmitarbeiter.

Während Martin Fritsch und Peter Niederthanner mit Blick auf die Auslastung der Schneeräumfahrzeuge gegen eine Fremdvergabe waren, sprachen sich Erich Degenhardt, Johanna Harder und andere dafür aus, die Fremdvergabe eine Saison lang auszuprobieren - solange sie nicht teurer kommt als die Überstunden der Bauhofmitarbeiter.

Einen halbstündigen Abstimmungsmarathon absolvierten die Räte für ein aktuelles Bestandsverzeichnis der Mauerstettener Wege und Straßen. Susi Wagner von der Verwaltung hatte in dem erstmals 1962 angelegten Werk 23 Ungereimtheiten entdeckt, die die Räte mit jeweils einstimmigem Beschluss aus der Welt schafften. Dabei holten sie versäumte Straßenwidmungen nach und stuften Wege wie Straßen entsprechend der tatsächlichen Gegebenheiten auf oder ab.

Ebenfalls einstimmig lehnten die Räte ein Klimaschutzkonzept für Mauerstetten ab. Sie hielten es für sinnvoller, in die gemeindlichen Gebäude zu investieren als zu versuchen, den Bürgern etwas aufzudrängen.

Auf Bitte einer Bürgerin wird geprüft, ob im nächsten Winter die Tennisplätze in einen Eislaufplatz verwandelt werden können. Außerdem forderte Holderried die Gemeinderäte auf, sich über mögliche Ortseingangstafeln Gedanken zu machen, nachdem die Holztafeln vom vergangenen Schützenfest langsam marode werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen