Freizeit
Wie ein alter Bauwagen zum neuen Anlaufpunkt für Kinder in Neugablonz wird

Schon seit Längerem steht auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkünfte in der Neugablonzer Straße ein blauer Bauwagen. Seit Kurzem herrscht dort geschäftiges Treiben: Denn unter Anleitung eines erfahrenen Schreiners wird der Bauwagen von den Eltern und Kindern vor Ort zu einer Spielstation umgebaut. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms 'Demokratie leben!'.

'Es sind vor allem die Flüchtlingskinder und ihre Väter, die in Eigeninitiative und mit großem Engagement mithelfen, den Wagen zu renovieren. Jedes Mal wenn ich vorbeischaue, bin ich auf's Neue beeindruckt von der Hilfsbereitschaft, dem Miteinander und dem positiven Fortgang des Projektes', erzählt Beate Schütz vom Stadtjugendring Kaufbeuren.

Inzwischen wurde das Innere des Wagens mit Holzplatten und Bänken ausgestattet, die Planung der weiteren Gestaltung wollen die Kinder und Jugendlichen selbst in die Hand nehmen. So soll für die Kinder und Jugendlichen des ganzen Wohnviertels ein Anlaufpunkt entstehen. Dies spielt auch für Theresa Eberle, Büroleiterin der Abteilung Kaufbeuren-aktiv, eine wesentliche Rolle. 'Wir wollen durch den Bauwagen neue Möglichkeiten zur Begegnung und zum Kennenlernen schaffen. Schon jetzt haben wir das Gefühl, dass die Kinder dies begeistert aufnehmen', sagt sie.

Auch das Nachbarschaftsfest, das kürzlich auf dem Gelände stattfand, war ein voller Erfolg und zeigte, dass das Miteinander sehr gut funktioniert. Seit Anfang Mai wird das Projekt auch pädagogisch betreut. Dies soll vor Ort dazu beizutragen, dass ausländische und deutsche Kinder zusammenfinden, sich kennenlernen und gemeinsam aktiv werden. Nach seiner Fertigstellung soll der Bauwagen nicht nur durch die Kinder des Stadtviertels genutzt werden, sondern auch Anlaufpunkt für organisierte Spielplatzbetreuung des Stadtjugendrings sein und für das Ferienprogramm zur Verfügung stehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen