Tiere
Wertach: Neue Fischtreppe am Kraftwerk Ebenhofen eröffnet

Für die Fische in der Wertach geht es im wahrsten Sinne des Wortes aufwärts: Am Kraftwerk Ebenhofen haben die Vereinigten Wertach Elektrizitätswerke (VWEW) eine weitere Fischtreppe eröffnet. Damit ist die Wertach von Frankenhofen (Unterallgäu) bis zum Grüntensee für Fische und Fließwasserorganismen durchgängig. Die Baukosten betrugen insgesamt rund 5,2 Millionen Euro. Erst vor kurzem war am Kraftwerk Biessenhofen zwischen dem Bären- und dem Bachtelsee eine Aufstiegshilfe eröffnet worden. Laut Backowies sind die Anlagen ein Baustein, um Energiegewinnung und Natur in Einklang zu bringen.

Das Energieunternehmen kann die Fischtreppen aber auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten positiv sehen: Die Anlagen refinanzieren sich nach einigen Jahren. Möglich macht dies das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Demnach wird eingespeister Strom aus einer Anlage mit Fischtreppe vom Staat höher bezuschusst.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 28.12.2013 (Seite 32).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020