Mobilfunk
Wenig spektakulär

Bereits im Sommer dieses Jahres sind an acht verschiedenen Standorten in Eggenthal Messungen zu Strahlenwerten für den Mobilfunk durchgeführt worden (wir berichteten). Das Gutachten, das auf gemeinsame Anregung der örtlichen Mobilfunkinitiative und des Gemeinderats entstanden ist, liegt mittlerweile vor. Seine Ergebnisse sollen den Bürgern der Kommune voraussichtlich Mitte Januar vorgestellt werden, kündigte Bürgermeister Harald Polzer bei der Mobilen Redaktion der AZ in Eggenthal an.

Hintergrundwissen nötig

«Wir wollen das Gutachten fundiert und verständlich präsentieren», so der Gemeindechef. «Dabei müssen die Schlüsse zunächst interpretiert und dann erklärt werden. Dazu bedarf es Hintergrundwissen.» Dementsprechend wolle man sich gut auf die öffentliche Vorstellung der Werte vorbereiten.

Spektakuläres gebe es allerdings keineswegs zu erwarten. «Alle Messergebnisse sind unter den hierzulande geltenden Grenzwerten, soviel ist sicher», berichtete Polzer.

Schließlich habe man die Studie in Auftrag gegeben, um den «Ist-Zustand festzustellen» und mit Bedacht auf Zukunftsvorsorge die gegenwärtige Strahlung zu ermitteln. «Mehr steckt nicht dahinter. Es gab keinen aktuellen Anlass wie einen Mastenbau oder dergleichen», erklärte der Bürgermeister.

Solch einen «Referenzmessung» sei jedoch durchaus angezeigt, um Vergleichswerte für spätere Messungen zur Verfügung zu haben. (wd)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen