Coronavirus
Vier weitere Todesfälle in einem Pflegeheim in Kaufbeuren

Vier weitere Todesfälle im Espachstift in Kaufbeuren. (Symbolbild)
  • Vier weitere Todesfälle im Espachstift in Kaufbeuren. (Symbolbild)
  • Foto: undula Vogel auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Nach Angaben von Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse gibt es seit Freitagabend im Espachstift, einem Pflegeheim in Kaufbeuren, vier weitere Todesfälle. 

Demnach sind seit dem Corona-Ausbruch im Espachstift sieben Bewohner verstorben, die zuvor positiv auf Covid-19 getestet wurden. Seit März seien mit stand von Freitag, dem 27. November, sechs Männer und 14 Frauen aus Kaufbeuren verstorben, die positiv auf das Virus getestet worden waren. Der jüngste Verstorbene sei 77 Jahre alt gewesen, das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt laut Bosse bei 86 Jahren. 

Laut RKI liegt die 7-Tage-Inzidenz derzeit bei 209,5 (Stand 30. November). 

Coronavirus im Ostallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen