Bundeswehr
Vier Einsätze in acht Jahren

Bernhard Füller hat keine besonderen Pläne für das neue Jahr. Für ihn ist es gerade einfach nur schön, zu Hause zu sein. «Du kannst nicht alles planen, du musst es nehmen, wie es kommt», sagt der 35-Jährige Dösinger. Nach seiner Rückkehr aus Afghanistan hat er sich in seinem Elternhaus eine eigene Etage eingerichtet: Die Küchenzeile ist erst vor Kurzem fertig geworden. Hinter die Ablage hat er ein Mosaik aus grauen Fliesenscherben an die Wand geklebt.

Von Juni bis November war Füller im afghanischen Masa el Sharif stationiert - der vierte Einsatz in nur acht Jahren. Davor war er dreimal im Kosovo. «Eigentlich sollten zwischen den Einsätzen zwei Jahre liegen», sagt er. Im Gegensatz zu anderen Soldaten benötige er aber weniger Zeit zur Erholung.

Als Logistiker ist Füller für die Reparatur der Waffen zuständig. Er hat das Glück, normalerweise nicht an Kampfeinsätzen teilnehmen zu müssen. Afghanistan war dennoch schwierig für den erfahrenen Soldaten: Die Stimmung in der Truppe war angespannt und der Druck hoch: «Ich war froh, dass ich das Lager nicht allzu oft verlassen musste», erinnert er sich.

Was die Kameraden ihm erzählten, wenn sie nach Wochen aus den Kampfgebieten zurückkehrten, behält er auch in Deutschland für sich: «Über die krassen Sachen, für die ich das Ablassventil war, spreche ich nicht. Darüber kann man auch nur mit Leuten sprechen, die unten waren.»

Trotz dieser Erlebnisse blickt Füller positiv zurück: Er sei ein lockererer Mensch geworden. Verglichen mit den existenziellen Nöten der Menschen in Afghanistan sind die Probleme vieler Deutscher seiner Meinung nach selbst gemacht.

Ob er wieder in ein Kriegsgebiet der Welt gehen würde? Füller antwortet mit «Ja»: Es ist sein Job. Außerdem erträgt er den Gedanken nicht, seine Kameraden im Stich zu lassen: «Ich fühle mich für die Truppe verantwortlich.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen