Zweitägig
ver.di kündigt weiteren Streik im Busverkehr in Kaufbeuren an

ÖPNV (Symbolbild).

Die Gewerkschaft ver.di hat erneut einen Busfahrer-Streik in Kaufbeuren angekündigt. Der diesmal zwei Tage andauernde Streik soll demnach am Montag und Dienstag, 26./27. Oktober, stattfinden. Betroffen sind laut ver.di der kommunale Nahverkehr und das private bayerische Omnibusgewerbe. In Kaufbeuren betrifft das die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal. 

Schülerbeförderung ausgesetzt

Wie die Stadt Kaufbeuren mitteilt, wird durch den Streik der gesamte Busverkehr in Kaufbeuren und Umgebung zum Erliegen kommen. Davon ist auch die Schülerförderung betroffen. Eltern, Schüler*innen und Pendler werden gebeten für den Schul- und Arbeitsweg an diesen Tagen mehr Zeit einzuplanen und Alternativen zu nutzen.

"Klare Kampfansage"

Bereits Ende September und Anfang August hatten Busfahrer in Kaufbeuren gestreikt. Trotzdem haben die Arbeitgeber nach Angaben von ver.di noch kein Angebot vorgelegt und würden sich "weiterhin jeglichen Verhandlungen" verweigern. "Das ist eine klare Kampfansage von den Arbeitgebern", so Silke Vorpahl, ver.di Verhandlungsführerin für den Bereich privates Omnibusgewerbe in Bayern. Ihrer Meinung nach müsse der Beruf attraktiver gemacht werden, "um den bestehenden Fahrermangel zu beheben."

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ