Trümmergelände
Urwald mitten in der Stadt: Areal der früheren Dynamit AG in Neugablonz ist ein einzigartiges Biotop

So haben es sich die Kriegstreiber gewünscht: Eine von Grünzeug zugewucherte und gut getarnte Produktionsstätte für Sprengstoff, um die Rüstungsmaschinerie Hitlers in Gang zu halten. Auch heute ist das Trümmergelände in Neugablonz von oben und von der Gewerbestraße aus nur durch einen Hochsicherheitszaun und wenige Ruinen erkennbar.

Die Natur hat das Areal erobert. Sieben Jahrzehnte nach Kriegsende gilt es heute als einzigartiges Biotop. Oder, wie es der Heimatforscher Dr. Hans-Joachim Hübner formuliert, als Urwald mitten in der Stadt. Denn öffentlich zugänglich ist das frühere Kohlekraftwerk der damaligen Dynamit AG - und darum handelt es sich bei dem Trümmergelände - nicht. Einerseits aus Sicherheitsgründen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 04.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen