Baumaßnahmen
Umgestaltung des Alten Friedhofs in Kaufbeuren geplant

Traditionelle Gräber wollen viele Menschen heutzutage nicht mehr. Der Trend geht zu Urnenbestattungen. Das zeigt sich vor allem auf dem Alten Friedhof von Kaufbeuren deutlich.

1000 der 4000 Grabstellen sind verwaist. Auf den leeren Kiesflächen wuchert das Unkraut. Langfristig soll der unter Denkmalschutz stehende Gottesacker deshalb umgestaltet werden. Ein entsprechendes Rahmenkonzept stellte Landschaftsarchitektin Gudrun Dietz-Hofmann dem Bauausschuss des Stadtrats in seiner Sitzung am Mittwoch vor. Es fand einhellige Zustimmung.

Insgesamt sollen 120 Bäume gepflanzt und alte Achsen wieder hergestellt werden.

Welche Maßnahmen genau geplant sind, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 10.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen