Verkehr
Umgehungsstraße Pforzen wohl in nächster Zeit nicht realisierbar

Mit großer Unterstützung von Politikern, wie etwa dem Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke, hat gestern der Verein 'Pro Umgehungsstraße Pforzen e.V.' zu einer Podiumsdiskussion geladen. Aufgrund der nahe gelegenen B12 fahren täglich bis zu 10.000 Fahrzeuge, darunter 1.000 LWKs, durch die kleine Gemeinde im Ostallgäu. Laut dem Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhut müsse man mit dem Bau-Antrag der Umgehungsstraße in den sogenannten "vordringlichen Bedarf" beim Bund kommen.

Dies sei die Aufgabe aller und deshalb müssten alle an einem Strang ziehen. Aber damit noch nicht genug: man müsse den Bund dann auch dazu bewegen diese Maßnahme im vordringlichen Bedarf auch umsetze. Aus diesem Grund könne man in dieser Belange "noch kein Land sehen".

Mit einem Baubeginn der Umgehungsstraße sei also in nächster Zeit noch nicht zu rechnen. Etwa 120 interessierte Bürger haben die Podiumsdiskussion besucht. Der Verein 'Pro Umgehungsstraße Pforzen' hat jetzt, eineinhalb Jahre nach der Gründung, 139 Mitglieder.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen