Knochenmarkspende
Typisierungaktion bei Neugablonzer Feuerwehrfest

Einen runden Geburtstag feiert der Löschzug Neugablonz in diesen Tagen. 70 Jahre alt wird die Feuerwehr in Kaufbeurens größtem Stadtteil. Statt sich selbst zu feiern, beschenken die Mitglieder lieber andere. Vielleicht mit einem neuen Leben.

Ein Kommen und Gehen gab es gestern an der Feuerwehrwache in der Neugablonzer Perlengasse, wo erstmals eine Typisierungsaktion gemeinsam mit der Aktion Knochenmarkspende (AKB) und dem Bayerischen Roten Kreuz stattfand.

Feiern bei Kartoffelsuppe und Bier, Einsatzfahrzeuge anschauen und über die Ausbildung bei der Wehr informieren. Einerseits. Andererseits: Ein paar Milliliter Blut abzapfen und sich registrieren lassen, um möglicherweise als Stammzellenspender irgendwann einmal Menschen mit Blutkrebs zu helfen.

160 der vielen Besucher kamen gestern dieser Aufforderung nach. 'Wir wollten nicht einfach nur eine Hüpfburg aufstellen', sagt Zugführer Ottmar Venus. 'Die Besucher haben mitgespielt.'

Wie eine Typisierung abläuft und wie jeder jederzeit helfen kann, lesen Sie in der morgigen der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 24.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019