Komödie
Theater Kaufbeuren bringt "Dinner for one" auf die Bühne

Während das Pathos mit Schauspieler Klaus Thielmann (Jürgen Richter, rechts) durchgeht, bleibt dem Regisseur Schlenk (Rupert Waldmüller) nur Galgenhumor.
  • Während das Pathos mit Schauspieler Klaus Thielmann (Jürgen Richter, rechts) durchgeht, bleibt dem Regisseur Schlenk (Rupert Waldmüller) nur Galgenhumor.
  • Foto: Harald Langer
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Kein Silvesterabend ohne den englischen Sketch „Dinner for One“ im Fernsehen. Dabei entstand die Verbindung zu diesem festen Datum genau genommen erst neun Jahre nach seiner Erstausstrahlung 1963.

Grund genug für die Macher des Theaters Kaufbeuren zu zeigen, dass der Kultklassiker zum Jahresende auch ein sehr vergnügliches Vorspiel hat.

In der Komödie „Dinner for One – Wie alles begann“ von Volker Heymann müssen die Darsteller für ihre Rollen bei Regisseur Schlenk (Rupert Waldmüller) erst einmal vorsprechen. Für die Figur des Butlers James bewirbt sich der mäßig erfolgreiche Klaus Tielmann (Jürgen Richter).

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 05.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen