Diskussion
Stadt lockert Auflagen für umstrittenen Kaufbeurer Werbemonitor

In vielen Großstädten gehören Werbebildschirme längst zum Straßenbild. In Kaufbeuren gibt es erst einen davon, und zwar am Verkehrsknotenpunkt schlechthin: der Spittelmühlkreuzung. Seit Juli 2017 prangt ein zwei auf dreieinhalb Meter großer Monitor an einem dort frisch sanierten Eckhaus.

Seitdem gibt es viele Diskussionen darüber, die nun wieder aufflammen dürften. Denn der Bauausschuss des Stadtrats lockerte in seiner jüngsten Sitzung die Auflagen dafür – entgegen der Empfehlung der Polizei.

Das Für und Wider der Diskussion erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 20.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen