Infektionsgeschehen
Stadt Kaufbeuren sagt Martinimarkt und verkaufsoffenen Sonntag ab

Heuer nicht möglich: Der Martinimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Kaufbeuren (Archivbild)
  • Heuer nicht möglich: Der Martinimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Kaufbeuren (Archivbild)
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Stadt Kaufbeuren hat sich dazu entschlossen, den Martinimarkt abzusagen. Der Martinimarkt hätte eigentlich kommendes Wochenende (7./8. November) stattfinden sollen. Zum Martinimarkt ist traditionell auch verkaufsoffener Sonntag in Kaufbeuren, der heuer ebenfalls nicht stattfindet.

Coronavirus-Verbreitung schuld an der Absage

Grund für die Absagen ist das Infektionsgeschehen. Die Stadt Kaufbeuren hat momentan einen Inzidenzwert von 232 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten Tagen. Damit liegt die Stadt gemäß der Corona-Ampel weit im dunkelroten Bereich.

Coronavirus im Ostallgäu: die aktuelle Lage

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen