Geschäftsführung
Stabwechsel beim Gablonzer Siedlungswerk in Kaufbeuren

Im Gablonzer Siedlungswerk (GSW) zeichnen sich personelle Veränderungen in der Geschäftsführung ab. Der Aufsichtsrat hat sich für Christian Sobl (49) als Nachfolger von Geschäftsführer Gerhard Stolzenberger (61) ausgesprochen. Sobl beginnt Anfang Juli.

Bis Ende April 2018, wenn Stolzenberger nach 45 Berufsjahren und elf Jahren an der GSW-Spitze ausscheidet, wird die Wohnungsbaugenossenschaft demnach von einer Doppelspitze geleitet.

Das GSW ist die maßgebliche Wohnbaugenossenschaft in Neugablonz, die nach dem Krieg den Stadtteil mit aufgebaut und durch Neubauten und Sanierungen in den vergangenen Jahren das Stadtbild mit geprägt hat.

Welche Anforderungen auf Sobl warten, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 15.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ