Bürgeranhörung
Sind die Ascher Fußgänger sicher?

Bereits seit 2000 besteht die Planung für den Ausbau der als Römerkesselstraße benannten Staatsstraße durch Asch. Doch erst heuer stehen dem Staatlichen Bauamt Weilheim die Mittel dafür zur Verfügung. Rund 60 Anlieger und andere Interessierte waren nun zur Bürgeranhörung im Haus der Begegnung erschienen.

Bei dieser Gelegenheit teilte Katrin Neumayr vom Bauamt unter anderem mit, dass die Maßnahmen vom Mai bis Oktober dieses Jahres abgewickelt werden sollen. Betroffen ist jedoch nicht nur die Römerkesselstraße selbst.

Für die weiter westlich und östlich gelegenen insgesamt drei Kilometer langen Abschnitte der Staatsstraße 2055 zwischen der B17 und der Einmündung der Kreisstraße Richtung Leeder ist eine Erneuerung der Deckschicht vorgesehen. Auf die bestehende Fahrbahndecke wird hierzu eine vier Zentimeter starke Teerschicht aufgebracht.

Mehr über die Bürgeranhörung und die anstehenden Bauarbeiten erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 13.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen