Denkmalschutz
Sie bröckelt: Kaufbeurens Stadtmauer soll saniert werden

Die Stadtmauer gehört zu den größten historischen Schätzen der Stadt Kaufbeuren. Doch sie bröckelt gefährlich, vor allem in dem Abschnitt zwischen Hexenturm und Hirschkeller. Dort wurde sie nun mit Drahtnetzen und Gerüsten notgesichert.
  • Die Stadtmauer gehört zu den größten historischen Schätzen der Stadt Kaufbeuren. Doch sie bröckelt gefährlich, vor allem in dem Abschnitt zwischen Hexenturm und Hirschkeller. Dort wurde sie nun mit Drahtnetzen und Gerüsten notgesichert.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Die historische Stadtmauer Kaufbeurens geht kaputt. Sie soll deshalb saniert werden, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe.

Besonders gefährlich bröckelt die Wehranlage zwischen dem Hexenturm und dem Hirschkeller. Die Stadt hat diesen Abschnitt deshalb mit Drahtnetzen und Gerüsten notgesichert. Vor Winterbeginn soll die Stadt nun ein Sanierungskonzept erstellen, wofür Vorarbeiten notwendig sind, heißt es weiter in der Zeitung. 

Mehr über das Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 10.07.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen